Suche
 

Gold: Jetzt muss die Käuferseite liefern!

27.12.2018  |  Thomas May
Nach dem erfolgreichen Ausbruch über den massiven Widerstand bei 1.236 USD vollzog der Goldpreis Anfang Dezember einen Pullback an die Marke und prallte dort nach oben hin ab. Mit dem Anstieg über das Verlaufshoch bei 1.250 USD setzte sich eine weitere Aufwärtswelle in Gang, die den Kurs des Edelmetalls an den Widerstand bei 1.265 USD führte. Im gestrigen Handel wurde auch diese Marke überschritten und mit 1.279 USD ein neues Verlaufshoch markiert. Anschließend setzte der Wert an die 1.265 USD-Marke zurück.


Charttechnischer Ausblick:

Um die kleine Rally der letzten Tage aufrecht erhalten zu können, sollte der Goldpreis jetzt über der 1.250 USD-Marke verbleiben. Gelingt dies und wird zudem auch die 1.265 USD-Marke verteidigt, könnte ein weiterer Anstieg bis 1.280 und 1.285 USD führen. Dort wäre mit einer weiteren Korrektur zu rechnen. An dieser Stelle treffen übergeordnete Widerstände und interne Kursziele des Anstiegs der letzten Wochen zusammen. Daher könnte es in diesem Bereich sogar zu einer Trendwende nach unten kommen. Ein Sprung über die Barrieren hätte dagegen Zugewinne bis 1.301 USD zur Folge. Selbst ein Anstieg bis 1.310 USD wäre dann möglich.

Abgaben unter 1.250 USD würden die Kaufwelle dagegen abbremsen und zu einer Korrektur bis 1.236 USD führen. Hier könnte eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung 1.285 USD starten. Darunter wären dagegen wieder die Bären am Zug und könnten den Wert bis 1.220 und 1.205 USD abverkaufen. Zugleich wäre damit das Hoch bei 1.280 USD als kurzfristiges Top bestätigt und letztlich sogar die Wiederaufnahme des Abwärtstrends aus dem ersten Halbjahr einzuplanen.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"