Suche
 

Gold und Kryptowährungen - Interview mit Doug Casey und Rick Rule

30.01.2019  |  Presse anonym
Nick Giambruno: Rick, Sie sind bereits seit Jahrzehnten am Rohstoffmarkt beschäftigt. Vor kurzem haben wir darüber gesprochen, wie genau Sie sich mit goldgedeckten Kryptowährungen befasst haben. Dort überschneidet sich der Rohstoffmarkt mit der Blockchain-Technologie und dezentralisierten Datenbanken.

Was hat Ihr Interesse an goldgedeckten Kryptowährungen geweckt?


Rick Rule: Nun, wir glauben zum Einen, dass die potenzielle Zielgruppe für Gold und Kryptowährungen äußerst ähnlich ist. Diejenigen, die daran glauben, dass es Tauschmittel geben sollte, die nicht staatlich gefördert werden, werden sich sowohl Gold als auch Kryptowährungen aneignen.

Zweitens: Wir bemerkten, wie die Distributed-Ledger-Technologie die Ineffizienzen des Goldhandels aus der Welt schaffen könne. Was allen Verbrauchern zum Vorteil gereichen würde.

Drittens: Wir betrachteten eine Situation, in der eine Vielzahl von Kryptoprodukten vorhanden war, die selbst glaubensbasierte Währungen waren, also variable Geistesgespinste. Dogecoin beispielsweise begann als ein einfacher Scherz und wurde dann Realität.

Wir glauben, dass die Verwendung der Distributed-Ledger-Technologie, um den Goldhandel effektiver zu machen, vom Markt gewollt war und, dass dies des Weiteren eine logische Erweiterung der Sprott-Marke ist, die für mache Investoren stellvertretend für Edelmetalle steht.

Wir sind bereits in der Lage mehr als 4 Milliarden Dollar in börsennotierten Edelmetallen an der New York Stock Exchange zu verwalten und dachten uns, dass eine Ausweitung unseres Geschäfts auf Kryptoprodukte eine logische Schlussfolgerung sei.

Zurück hielten uns die internen, technologischen Kapazitäten, um das zu erreichen. Als dann Leute von der IEX [Investors Exchange] hinzukamen und uns tatsächlich darum bat, ihr Partner zu sein, um eine Distributed-Ledger- und Blockchain-Technologie in Gold zu ermöglichen, stellte sich dieses Angebot als zu verlockend heraus.


Nick Giambruno: Doug, wir haben in den letzten Jahren oft über solides Geld gesprochen. Was für eine Rolle spielen goldgedeckte Kryptowährungen in deiner Idee des soliden Geldes?

Doug Casey: Nun gut. Ein Nachteil von Gold ist, dass es schwer zu transportieren ist. Obgleich es heutzutage nicht illegal ist, Grenzen mit Gold in den Taschen zu überschreiten, so stoppte man mich in zwei verschiedenen Ländern und zu zwei verschiedenen Gelegenheiten, als ich gerade einige ein-Unzen-schwere Silbermünzen bei mir hatte.

Beide Male wurde ich mithilfe eines Röntgengeräts durchleuchtet; die Münzen wurden daraufhin untersucht. Das stellte für mich kein Problem dar, denn es war Silber und war so gut wie nichts wert. Wären es Goldmünzen gewesen, hätte das ein Problem dargestellt.

Der Transport von Gold ist also nicht illegal, ist jedoch immer unvorteilhafter geworden. Ich denke, das ist etwas, dass goldgedeckte Kryptowährungen verbessern werden.


Nick Giambruno: Doug, denken Sie, dass goldgedeckte Kryptowährungen eine logische Weiterentwicklung der normalen Kryptowährungen sind?

Doug Casey: Ja, eine logische und notwendige Entwicklung. Die Tatsache, dass ihr digitales Geld gegen eine bestimmte und festgelegte Menge Gold einzulösen ist, stellt einen großen Vorteil dar. Goldgedeckte Kryptowährungen werden eine große Rolle spielen; das Beste aus zwei Welten eben.


Nick Giambruno: Rick, Sie haben erwähnt, dass Blockchain-Technologie dabei hilft, einige Ineffizienzen von traditionellen Goldlagerunternehmen auszuräumen. Können Sie das etwas genauer ausführen?

Rick Rule: Sicherlich. Wenn einer Ihrer Leser, sagen wir, 10 Unzen physisches Gold erwerben möchte, dann stellt der Spotpreis den Referenzpreis dar. Aber in Wahrheit zahlen sie bei vielen Bullionhändler 3% oder 3,5% Aufpreis.

Sollten die Person zwei Stunden später ihre Meinung geändert haben und sich dazu entscheiden, das Gold zu verkaufen, dann würde sie den Spotpreis auch auf Verkäuferseite nicht erhalten. Ihr Leser erhielte 3% oder 3,5% Abschlag. Das heißt, dass beim Kauf und Verkauf von 10 Unzen Gold 7% oder 700 Basispunkte Abweichung für den Investor auftreten kann.

Zudem zahlt man oft für die Lagerung und Versicherung des Goldes sowie für Lieferung und Erhalt.

Wenn man den Großteil dieser Transaktionsgebühren entfernt, dann kann man die unglaubliche Zunahme in wirtschaftlicher Effizient für den Kauf und Verkauf von Gold mithilfe der Distributed-Ledger- oder Blockchain-Technologie erkennen.

Und das ist der wichtigste Faktor, der uns angesprochen hat. Wir wollten den Goldhandel einfach für diejenigen Investoren effizienter machen, die Gold für ein Sparprodukt, für Geld halten.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"