Suche
 

Silber übertrifft die großen Märkte, Metalle und Energien

15.01.2019  |  Steve St. Angelo
Während der Dezember schrecklich für die allgemeinen Märkte war, sah es bei Edelmetallen ganz anders aus. Während die Indizes Dow Jones und S&P 500 den schlimmsten Dezember seit der Weltwirtschaftskrise erlitten, erfreute sich Silber einer ansehnlichen Rallye. Der Gedanke steigender Edelmetallpreise während eines Marktausverkaufs lief den meisten Analysten zuwider, die sinkende Vermögenswerte prognostizierten.

Aber genau das ist im Dezember passiert. Bereits seit Anfang 2018 sage ich, dass sich die Edelmetalle wahrscheinlich abkoppeln werden und höher steigen, wenn die Märkte anfangen, richtige Kursstürze zu verzeichnen. Im letzten Monat stieg der Silberpreis um 10% und der Goldpreis um 5%, während die meisten allgemeinen Indizes, Basismetalle und Energien Rückgänge hinnehmen mussten.

Der Dow Jones Index, zum Beispiel, fiel seit dem 1. Dezember um 9%. Jedoch erholte er sich von seinem Tief am 24. Dezember wieder:

Open in new window

Der Dow Jones Index fiel in einem Zeitraum von etwas mehr als drei Wochen um erstaunliche 16 % auf das Tief am 24. Dezember. Zurzeit versucht der Dow Jones, seinen gleitenden 25-Tage-Durchschnitt und die Widerstandsgrenze von 24.000 zu erreichen. Auf dem unteren Chart ist zu erkennen, dass der Dow Jones endlich den gleitenden 25-tägigen-Durchschnitt am 8. Januar 2019 berührt:

Open in new window

Ich bin gespannt, wie sich der Dow Jones weiter entwickelt. Doch irgendwann werden die allgemeinen Märkte umkehren und weiter abstürzen.

Ich muss gestehen, dass die Beobachtung des Intraday-Tradings der Märkte, Aktien, Metalle, Rohstoffe und Energien sehr aufschlussreich war. Ich verfolge weiterhin die Fundamentaldaten, da sie die wahren marktlenkenden Faktoren sind. Doch die technische Analyse liefert uns eine "Kristallkugel" für Kursbewegungen.

Der Rohölpreis fiel parallel zu den allgemeinen Märkten. Obwohl der Ölpreis des U.S. West Texas Intermediate Anfang Oktober einen Höchststand erreichte, sank er um weitere 8% im Verlauf des letzten Monats:


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"