Suche
 

Newmont und Goldcorp

15.01.2019  |  Hannes Huster
Die Meldung des Tages gestern sicherlich die Übernahme bzw. die Fusion zwischen Newmont und Goldcorp. Offiziell übernimmt die vom Marktwert schwerere Newmont MINING die etwas leichtere Goldcorp für rund 10 Milliarden USD in Aktien.

Goldcorp, ein Schatten seiner selbst seit Jahren, wird somit von der Bildfläche verschwinden und mit diesem Deal soll der größte Goldproduzent der Welt entstehen.

Nachdem im vergangenen Jahr Barrick mit Rand Gold fusioniert hat, sehen wir den nächsten sehr großen Deal im Goldsektor.

Die neue Firma soll Newmont Goldcorp heißen und pro Jahr will man dann 6-7 Millionen Unzen Gold pro Jahr fördern und somit würde man dann Barrick wieder übertrumpfen. Newmont hat rund 17% Aufschlag geboten, der sich dann aber zügig durch einen Kursverfall bei der eigenen Aktien (-8,90%) auf etwa 7,50% bei Goldcorp reduziert hat. Besser wäre hier klar ein Deal ohne jeden Aufschlag gewesen, wie bei Barrick und Rand Gold.

Die großen Firmen bündeln die Kräfte und sicherlich sollte dies mittelfristig dazu führen, dass die anderen Produzenten ebenfalls nach Wachstumsmöglichkeiten Ausschau halten.

Dass es jetzt zu einer sehr schnellen Übernahmewelle kommt, glaube ich allerdings nicht.

Denn sowohl aus dem Barrick-Deal als auch bei dem Newmont-Deal werden viele größere Projekte verkauft werden. Newmont/Goldcorp gaben gestern an, sich in den nächsten ein bis zwei Jahren von Projekten im Gegenwert von 1 - 1,5 Milliarden USD trennen zu wollen. Hier werden sich die anderen Produzenten auf die Lauer legen und sehen, was hier für sie abfallen könnte.


Newmont 10 Jahre:

Open in new window


Goldcorp 10 Jahre:

Open in new window

Gerade für die Aktionäre von Goldcorp ist der Deal auf diesem Niveau nicht besonders lukrativ. Die Firma glänzt seit Jahren mit Missmanagement und der Kurs liegt nahe dem 10-Jahrestief.

Die Meldungslage im Sektor bleibt ansonsten dünn. Ich denke ab der kommenden Woche ist wieder mehr los, doch noch sind viele Marktteilnehmer in den Ferien.

In Australien wird es sicherlich in der letzten Januar-Woche hektisch, da dann alle Unternehmen ihre Quartalsberichte per Ende Dezember veröffentlichen müssen.


© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"