Suche
 

Silber - Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut!

22.01.2019  |  Robert Schröder
Nachdem Silber 2018 mit einem Minus von 8,84% abgeschlossen hatte, begann das neue Börsenjahr zunächst vielversprechend mit einer kleinen Rallybewegung auf 15,88 USD verbunden mit den höchsten Kursen seit Juli 2018. Doch ab dort hat das Edelmetall jetzt aber schon wieder so viel verloren, dass es aktuell bereits wieder ein negativer Jahressaldo zu verzeichnen ist. Schafft Silber in diesem Jahr doch nicht die Trendwende?

Nach der letzten Einschätzung vom 31. Dezember 2018 "Silber - Bringt 2019 endlich die Wende?" sah es mit der Rückeroberung der mittelfristigen Widerstandslinie nach einem direkten Angriff auf die 16 USD Marke in Verbindung mit dem Test der Abwärtstrends seit April 2017 aus. Doch schon ab 15,88 USD versagten den Bullen wieder die Kräfte und es ging für Silber um 4,28 % auf gestern erreichte 15,20 USD zurück.

Open in new window

Auf den ersten Blick mal wieder eine enttäuschende Entwicklung. Von Silber sind ja Anleger in den letzten Jahren nichts anderes gewöhnt … Doch auf den zweiten Blick ist besonders die charttechnisch Lage besser, als es einige Marktteilnehmer vermuten würden.

Seit dem letzten signifikanten Tief am 14. November 2018 bei 13,90 USD ist Silber bereits um fast 2 USD bzw. über 14% gestiegen. Da sind Korrekturen ganz normal. Drei Schritte vor und zwei zurück … Zudem scheint sich ab dem Jahrestief ein Aufwärtsimpuls nach Elliott Wave auszubilden, der mit dem Jahreshoch bereits Teilwelle 3 und mit dem jüngsten Tief die zweite Korrekturwelle 4 ausgebildet hat.

Sollte das zutreffen, könnte Silber ab jetzt wieder deutlich ansteigen und einen neuen Angriff auf die 16 USD starten. Ob dann die 16 USD Marke nachhaltig geknackt und der besagte Widerstand überwunden werden kann, kann aber heute schon stark bezweifelt werden. Denn nach dem 5-Teiler wird Silber diesen entsprechend korrigieren (müssen). Erst nach einer adäquaten Gegenbewegung auf ca. 15 USD könnte dann im Frühjahr die ganz große Ausbruchsbewegung über 16 und Richtung 18 USD und höher starten.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"