Suche
 

Wenn Sie Gold verstehen - sind Sie kein Goldbug

03.02.2019  |  Egon von Greyerz
Open in new windowWas ist ein Goldbug? Wikipedia definiert es so: „eine Person mit extrem optimistischen Einstellungen gegenüber Gold als Investitionsgut und Standard der Vermögensbewertung […] das Wort wird teils auch pejorativ gebraucht.“

Investopedia meint dazu: "Ein Goldbug ist eine Person, die sich sehr enthusiastisch zeigt hinsichtlich Gold als Anlagewert und dem erheblichen Wertsteigerungspotential von Gold.

Das Free Dictionary definiert den Goldbug schließlich als: “1. Eine Person, hauptsächlich Ökonomen oder Politiker, die den Goldstandard unterstützt, oder 2: Eine Person, die daran glaubt, dass der Kauf von physischem Gold eine persönliche Investition ist, oder 3: ein Goldkäfer."

Da weniger als 0,5% der globalen Finanzanlagen in Gold gehalten werden, haben die meisten Menschen weder Gold noch ein Verständnis für Gold. Diejenigen, die den wahren Wert von Gold verstehen, können allein einer der oben angeführten Definitionen zustimmen - ein Goldbug ist ein Goldkäfer. Über diese klare Definition lässt sich nicht streiten.

Viele Menschen benutzen den Begriff Goldbug als bissige Beleidigung, weil sie sich nie die Mühe gemacht haben, die Bedeutung des Goldes verstehen.


Wenn Sie Goldversteher sind - sind Sie kein Goldbug

Also: Warum habe ich, zusammen mit wenigen anderen, seit 17 Jahren Goldeigentum verteidigt und empfohlen, ohne ein Goldbug zu sein?

Nicht, weil ich der Goldpreisentwicklung gegenüber positiv eingestellt bin und das schnelle Geld machen will. Auch nicht, weil ich an den Goldstandard glaube (lesen Sie dazu meinen Artikel über Freigold).

Nein, Gold hat eine viel tiefgreifendere Bedeutung. Die einfachste Definition von Gold stammt von J.P. Morgan: "Gold ist Geld und sonst nichts." Allerdings bedarf diese Aussage weiterer Erklärung. Natürlich ist Gold Geld. Deswegen ist Gold ja auch die einzige Währung, die geschichtlich betrachtet, überlebt hat. Alle anderen Währungen wurden durch Herrscher oder Zentralbanker mittels der Ausgabe von unbegrenzten Kreditmengen und gedrucktem Geld solange zerstört, bis die jeweilige Währung wertlos verfiel. Und das passiert gerade wieder - alle Währungen haben, effektiv betrachtet, seit 1913 (dem Gründungsjahr der Fed) 97%- 99% ihres Wertes verloren.

Wenn wir keine Goldbugs sind, warum dann Goldeigentum? Einfach ausgedrückt: Gold ist Vermögensschutz und Versicherung gegen ein faulendes Finanzsystem, das durch hunderte Billionen $ Kredit und Geldschöpfung sowie mehreren Billiarden $ in Derivaten aufgebläht ist. Wenn man das Ausmaß dieser Blase versteht, die infolgedessen an allen Anlage- und Schuldenmärkten entstanden ist, dann wird man auch verstehen, warum Gold der beste Selbstschutz gegen die kommende Implosion all dieser Märkte ist.

Und an alle, die denken, dass es diesmal anderes laufen wird: Ich bitte Sie, beschäftigen Sie sich mit der Geschichte. Ausnahmslos jede große Anlage- und Schuldenblase der Menschheitsgeschichte führte auch zu einem Einbruch der betreffenden Währung und des betreffenden Finanzsystems.

Der große Unterschied heute ist, dass wir es mit einem globalen Problem zu tun haben. Die globale Gesamtverschuldung steht bei 250 Billionen $, dem 3-fachen des globalen BIP - ein historischer Rekord. Rechnet man ungedeckte Verbindlichkeiten und Derivate hinzu, beläuft sich die Gesamtverschuldung plus Verbindlichkeiten auf mehr als 2 Billiarden $, das 25-fache des globalen BIP. Das ist also das Risiko, das potentiell zur größten Finanz- und Wirtschaftskatastrophe der Geschichte werden kann.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"