Suche
 

Silber - Scheitern als Chance verstehen!

18.02.2019  |  Robert Schröder
Nach einem guten Jahresauftakt von zwischenzeitlich 4,72% auf Ende Januar erreichte 16,19 USD, kommt Silber seit zwei Wochen wieder ins Schlingern. Die Marke von 16 USD konnte nicht nachhaltig geknackt werden, Stattdessen orientiert sich Silber mittlerweile wieder in Richtung 15 USD. Kommt 2019 doch nicht die Trendwende?

In der letzten Einschätzung vom 22. Januar mit dem Titel "Silber - Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut!" hatte ich im Zuge der noch fehlenden Welle 5 einen Anstieg auf 16 USD in Aussicht gestellt. Allerdings war damals schon abzusehen, dass sich Silber nicht lange in diesem Bereich wird halten können. Zitat: "Ob dann die 16 USD Marke nachhaltig geknackt und der besagte Widerstand überwunden werden kann, kann aber heute schon stark bezweifelt werden. Denn nach dem 5-Teiler wird Silber diesen entsprechend korrigieren (müssen)."

Open in new window

Es kam ziemlich genau so. Silber startete direkt durch und schloss am 30. Januar erstmals seit Anfang Juli 2018 über der Marke von 16 USD. Doch dieser Ausflug über diese gerade Marke hielt nicht lange. Nach einem schnellen Spike auf 16,19 USD einen Tag später, sackte Silber schnell wieder um über 4% in sich zusammen. Erst am Valentinstag stand Silber zeitweise wieder bei 15,50 USD.

Der Abwärtstrend seit April 2017 konnte damit in diesem Zusammenhang wie erwartet nicht übersprungen werden. Hinweis: Diese Linie wurde nach Ausbildung der Welle 5 leicht nach unten verschoben, womit sich mehr direkte Auflagepunkte ergeben.

Die erwartete Gegenbewegung ist damit gestartet. Wahrscheinlich ist hier bereits die erste Teilwelle A der potenziellen ABC-Korrektur beendet, da dieser Abriss lediglich 3-teilig war. Das könnte nun zur Folge haben, dass Silber sich jetzt nochmals aufmacht die Marke von 16 USD zu testen. Aber Sie ahnen es wohl schon … auch in diesem Anlauf stehen die Chancen eher schlecht, dass dieses Niveau nachhaltigen überwunden wird. Auch der Abwärtstrend dürfte nochmals für einen Dämpfer bzw. fallende Kurse sorgen.

Ca. 15 UD inmitten der grünen Unterstützungszone sind weiter das grobe Korrektur-Kursziel. Mit Blick auf die zeitlichen Zusammenhänge könnte das finale Korrekturtief noch bis ca. Mitte/Ende März auf sich warten lassen. Es gibt also keinen Grund zu hyperventilieren und in Aktionismus zu verfallen, wenn Silber demnächst wieder über 16 USD steht. Warten Sie als Trader oder Investor die Korrektur ab und steigen Sie dann erst ein. Zu Ostern könnte dann hier richtig die Post abgehen, wenn bis dahin der Abwärtstrend durchbrochen sein sollte!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"