Suche
 

Kein deutscher Erbschein für deutsche Auswanderer

08.03.2019  |  Vertrauliche Mitteilungen
Manche flüchten vor der Politik, andere vor dem Wetter - es gibt immer mehr Deutsche, die nach einem in der Regel arbeitsreichen Leben ihre letzten Jahre bevorzugt in sonnigen Gestaden verbringen.

Doch wer sein Heimatland verläßt, sollte sich vorher ganz genau überlegen, ob es tatsächlich opportun ist,

Deutschland vollkommen den Rücken zu kehren und den Wohnsitz ausschließlich im Ausland zu nehmen. Denn im Erbfall ist dann das für den neuen Wohnsitz zuständige Gericht zuständig. Dies ergibt sich jedenfalls aus einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 21.6.2018 (Az. C-20/17).

Auf genau dieses Urteil bezog sich z.B. das Amtsgericht Düsseldorf, als es sich weigerte, die Testamentseröffnung für einen seit Jahrzehnten in Spanien lebenden und dort auch verstorbenen Düsseldorfer vorzunehmen.

Nach Artikel 4 der Europäischen Erbrechtsverordnung ist in diesen Fällen nämlich grundsätzlich das Gericht zuständig, in dessen Bereich der Erblasser vor seinem Tod seinen gewöhnlichen Aufenthalt hatte.

In diesen Fällen kann es nun schnell zu der obskuren Situation kommen, daß ausländische Gerichte über die Auslegung deutschen Erbrechts zu entscheiden haben werden. Ob dabei tatsächlich herauskommt, was der Erblasser eigentlich wollte, dürfte in vielen Fällen überaus fraglich sein.

Weil die Frage einer Verlegung des ausschließlichen Wohnsitzes ins Ausland neben - möglicherweise gewünschten - steuerlichen Folgen eben auch erhebliche zivilrechtliche Auswirkungen haben kann, bleibt betroffenen Leserinnen und Lesern nur dringend empfohlen, alsbald kompetenten rechtlichen Rat einzuholen!


© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 4327



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"