Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold außer Rand und Band!

21.02.2019  |  Robert Schröder
Es ist kaum sechs Monate her, da schien Gold abgeschrieben und auf dem ansteigenden Ast. Mit 1.160 USD Mitte August 2018 schienen Goldkurse im 3-stelligen Bereich weitaus wahrscheinlicher als ein Anstieg auf das aktuelle Niveau von gut 1.340 USD. Doch in den letzten Monaten haben sich die Goldbugs Schritt für Schritt durchgesetzt. Was ist, nach der Rally um über 15%, jetzt noch möglich bei Gold?

Bei der letzten Einschätzung vom 16. Januar "Gold - Achtung, jetzt kommt alles zusammen!" war Gold noch an der 1.300 USD Marke im Zusammenhang mit einer wichtigen Widerstandszone gescheitert. Es zeichnete sich ein korrektiver Pullback zurück auf ca. 1.270 USD ab. Zitat: "Die Aussichten auf weiter steigende Kurse in den skizzierten Bereich bis ca. 1.370/80 USD sind weiterhin bestens."

Dieser Bereich ist übrigens schon seit dem 26. August 2018 bzw. seit der Analyse "Gold - Komm lass, ist doch eh nur eine Gegenbewegung im Abwärtstrend!" ein konkretes Thema für die Leser von Goldseiten.de! Schon damals hatte sich charttechnisch angedeutet, dass Kurse von unter 1.000 USD nicht (mehr) realistisch sind. Zitat von damals: "Sollte nun in der kommenden Handelswoche genau diese Zone herausgenommen werden, steht einem direkten Anstieg auf die bisherigen Jahreshochs nichts mehr im Wege. Neue Jahrestiefs unter 1.160 USD verbieten sich jetzt natürlich für dieses bullische Setup."

Open in new window

Seitdem wurde ein charttechnischer Widerstand nach dem anderen von den Bullen pulverisiert. Zuletzt musste Ende Januar die 1.300er Marke dran glauben. Doch diese Widerstände waren fast nichts gegen das, was jetzt auf alle Gold-Anleger zukommt: Die "Mutter aller Widerstandszonen"!

Der mittelfristige Widerstand verläuft - je nachdem, welche Hochs der letzten 2 ½ Jahr man hier dazu zählen will - zwischen ca. 1.353 und 1.375 USD. Es ist absehbar, dass diese Zone schon bald direkt getestet werden könnte. Ob Gold dann aber noch die Kraft hat diesen hammerharten charttechnischen Bereich im ersten Anlauf zu überwinden, darf bezweifelt werden.

Denn Gold ist im Tages-Chart überkauft und zeigt beim klassischen RSI-Indikator bereits negative Divergenzen. Vor diesem Hintergrund sollte ein direkter Test der 1.353 bis 1.375 USD noch machbar sein. Mehr aber auch nicht. Ein direkter Ausbruch über ca. 1.375 USD, ohne vorherige bzw. nennenswerte Gegenbewegung an dieser markanten Stelle, ist äußerst unwahrscheinlich! Wahrscheinlicher ist vor dem ganz großen Ausbruch eine korrektive Gegenbewegung, die zumindest wieder die 1.300 USD Marke anpeilen könnte.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"