Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

EU entscheidet über Änderung zum Derivate-Clearing

14.03.2019  |  Redaktion
Abgeordnete in der EU haben sich auf neue Regelungen geeinigt, die große auswärtige Clearinghäuser mit Transaktionen in der EU zwingen könnten, in den Staatenbund umzuziehen, wenn sie weiter Klienten aus der EU bedienen möchten, so ein Bericht des Nachrichtenportals euronews. Besonders das Euro-Clearing, was auch ein Streitpunkt zwischen Brüssel und London in den Austrittsverhandlungen war, wird im Abkommen geregelt.

Diese Regelungen würden auf US-amerikanische Börsenbetreiber wie die CME Group und ICE als auch auf britische Clearingunternehmen nach dem EU-Austritt zutreffen; wobei wahrscheinlich die LCH - eine Einheit der Londoner Börse, die die Vorherrschaft im Clearing von in Euro aufgegebenen Derivaten besitzt - am stärksten von den Regelungen zum Standortwechsel betroffen wäre. So ein Umzug würde London eine Menge des billioneneuroschweren Clearinggeschäfts entziehen.

Nach der Reform ständen auswärtige systematische Clearinghäuser, die ihre Dienste EU-Klienten anbieten, zusätzlich zu ihren nationalen Aufsichtsbehörden unter EU-Aufsicht. Diejenigen, die Clearing mit sehr großen Mengen von in Euro aufgegebenen Derivaten tätigen, wie die LCH, könnten sogar gezwungen sein ihren Standort in den Staatenbund zu verlagern, um ihre EU-Klienten zu behalten.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"