Suche
 

Pacific Rim Cobalt: Jüngste Unternehmensentwicklungen und Ergebnisse der Projektentwicklung belegen starke Nickel-Kobalt-Vererzung

21.03.2019  |  DGAP
- Die Suche nach Nickel und Kobalt
- unentbehrliche Metalle in Elektrofahrzeugen

VANCOUVER, 21. März 2019 - Pacific Rim Cobalt Corp. (das "Unternehmen" oder "Pacific Rim Cobalt") (CSE: BOLT) (OTCQB: PCRCF) (FRANKFURT: NXFE) berichtet über den aktuellen Stand der Entwicklung des Nickel-Kobalt-projekts Cyclops, die nächsten Schritte und gibt einen Kommentar zum Batteriemetallmarkt.


Jüngste Erfolge

Das Unternehmen berichtete Bohrergebnisse und Ergebnisse der Mini-Sammelproben, die eine starke Vererzung ab der Oberfläche mit Nickelgehalten von bis zu 2,65 % bzw. 1,78 % sowie Kobaltgehalten von bis zu 0,24 % bzw. 0,16 % zeigen. Die Ergebnisse der Bohrungen und der Mini-Sammelproben stehen im Einklang mit den Daten, die die Basis der historischen Schätzung1 für das Projekt bilden.

Die Mineralaufbereitungs- und Extraktionspartner des Unternehmens führten ein Scoping-Programm im Labormaßstab erfolgreich durch, das Ausbringungsraten von 98,6 % Nickel bzw. 96,5 % Kobalt lieferte. Die Bewertung erfolgte für eine geschützte Laugungstechnologie und wurde an zwei indonesischen kobalt- und nickelhaltigen Lateritproben2 in einem Labor in Ontario, Kanada, durchgeführt. (Die Proben stammten nicht von einer Liegenschaft, an der das Unternehmen eine Beteiligung besitzt.)

Stakeholder-Abkommen wurden abgeschlossen, die Zugang zu allen Bereichen des Projekts geben einschließlich jener, die die in der Vergangenheit identifizierten vererzten Kernzonen beherbergen. Das Unternehmen ist jetzt in einer guten Ausgangslage, alle Aspekte seiner Programmgrundlage durchzuführen, um im Jahr 2019 eine Ressourcenberechnung zu veröffentlichen.


Nächste Schritte im Jahr 2019

Das Unternehmen erhält kontinuierlich die Ergebnisse der Bohrarbeiten und erwartet, diese in regelmäßigen Abständen während des Rests des Jahres 2019 zu veröffentlichen. Ungefähr 15 % der für das Jahr geplanten Phase-1- und Phase-2-Bohrprogramme wurden durchgeführt. Ungefähr 50 % der niedergebrachten Bohrungen wurden analysiert und veröffentlicht.

Bis dato haben sich die Bohrungen auf einen Projektbereich konzentriert, der den Rand der Haupt-Lateritzone abdeckt, in der die historischen Explorationsarbeiten durchgeführt wurden. Diese Bohrungen umreißen zurzeit die Nordostgrenze dieser Zone und werden sich im Laufe des restlichen Kalenderjahres 2019 schrittweise in die primären Bereiche verlagern. Die aktuellen Bohrungen liefern solide Ergebnisse und man erwartet, dass sich diese Ergebnisse im Laufe des Programms fortsetzen werden, wenn in den Hauptbereichen gebohrt wird.

Mini-Sammelproben in 100-kg-Chargen werden für den Transport in ein spezialisiertes Labor in Kanada vorbereitet. Dort werden Untersuchungen im Labormaßstab durchgeführt, um die Eignung des vererzten Materials auf die Herstellung eines Ni-Co-Hydroxidmischprodukts zu untersuchen. Die Ergebnisse dieses Programms werden im Laufe des dritten Quartals im Kalenderjahr 2019 erwartet. Vorbehaltlich der Ergebnisse dieser Laboruntersuchungen könnte das Unternehmen in der Lage sein, den Auftrag für eine Pilotanlage zu vergeben und mit deren Bau zu beginnen.

Ferner zielt das Unternehmen auf die Durchführung seiner ersten Ressourcenschätzung auf Cyclops gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects (Offenlegungsstandards für Mineralprojekte). Zusammen mit den Untersuchungsergebnissen der Aufbereitungsoptionen wird dies eine Überlegung der Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen zur Optimierung der Projektentwicklung erlauben.

2019 könnte ebenfalls den Beginn der formellen Verhandlungen mit Beijing Easpring Material Technology Co. hinsichtlich des Abschlusses eines verbindlichen Abnahmeabkommens für Nickel- und Kobaltsulfate markieren. Die Unternehmen sind zurzeit Beteiligte an einem im Juli 2018 unterzeichneten vorläufigen Abnahmeabkommen.


Argumente für Nickel

Batterien spielen in der modernen Gesellschaft eine wichtige Rolle. Sie versorgen alles von Taschenlampen und Telefonen bis zu Elektrofahrzeugen mit Strom. Obwohl die Rolle von Kobalt und Lithium in diesen Batterien gut bekannt ist, so ist Nickel ebenfalls besonders wichtig. Das Element ist ein wichtiger Bestandteil bei der Produktion einer großen Palette von Batterien einschließlich jener, die in der Mehrzahl der Elektrofahrzeuge installiert werden.

Nickel spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Stahlproduktion, was vor 15 Jahren zu einem Nachfrageschub aus China führte. Damals wurden die Produktionsleistungen erhöht, um der Nachfrage nachzukommen. Heute verursacht die zunehmende Bedeutung von Nickel in Batterien zusammen mit einem Angebotsdefizit einen erneuten Druck.

Nickel unterscheidet sich weiter von den anderen Batteriemetallen durch seine Unfähigkeit, schnell auf die Nachfrage zu reagieren, da die Inbetriebnahme großer Nickelminen oft Milliarden von Dollars verschlingen kann.(Anthony Milewski, The Often Forgotten Battery Metal (Benchmark Minerals, 2018))


Evolution der Elektrofahrzeuge

Das Interesse an Elektrofahrzeugen und die Nachfrage nach Batterien, um sie mit Strom zu versorgen, gewinnt beachtlich an Fahrt. Einer der überzeugendsten Gründe hinter dieser gestiegenen Nachfrage ist der Wunsch nach sauberer Energie.

Über 40 Automobilhersteller lehnen sich in Richtung Elektrofahrzeuge. Obwohl Tesla die meisten Schlagzeilen macht, zuletzt aufgrund der Preisreduktion für ihr Model 3, um Elektrofahrzeuge erschwinglicher zu machen, so lassen sich ebenfalls die etablierten Automobilhersteller auf das Spiel ein. Es dauerte fünf Jahre, um die erste Million von Elektrofahrzeugen zu verkaufen, aber nur sechs Monate für die nächste Million und bis zum Jahr 2030 wird ein Verkauf von bis zu 36 Mio. Fahrzeuge vorhergesagt. Elektrofahrzeuge werden sowie der Bedarf an Ladestationen immer häufiger und alle bis auf einen großen Elektrofahrzeughersteller verwenden Nickel in ihren Batterien. (Bloomberg NEF)

Die Investitionen der globalen Automobilhersteller in EVs (Electro Vehicle, Elektrofahrzeuge) belaufen sich jetzt auf über 90 Mrd. USD, wobei mindestens 19 Mrd. USD auf die USA, 21 Mrd. USD auf China und 52 Mrd. USD auf Deutschland entfallen. CRU prognostiziert, dass bis 2030 EVs 30 % des Umsatzes ausmachen werden. Im Jahr 2020 werden es erst 2 % sein. Dies ist ein CAGAR (jährliche Wachstumsrate) von über 30 % in diesem Zeitraum. Falls EVs 30 % der Automobilverkäufe ausmachen, werden dafür laut Schätzungen zusätzlich 1,1 Mio. Tonnen Nickel und 314.000 Tonnen Kobalt benötigt.

Dies erzeugt die Nachfrage, an deren Deckung Pacific Rim strategisch arbeitet. Da Elektrofahrzeuge die Straßen dominieren werden, wird die Nachfrage für die in diesen Fahrzeugen verwendeten Minerale hochschnellen.


Indonesien ist Nickel

Eine der größte Nickelproduktionsquelle der Welt nach Landesgröße ist Indonesien. Das Land ist reich an Lagerstätten dieses Metalls. Viele dieser Lagerstätten wurden noch nicht effektiv abgebaut.

Der Großteil des Nickels in dem Land stammt aus Laterit-Lagerstätten. Das Cyclops-Projekt des Unternehmens ist solch ein Vorkommen. Nickel-Laterite bestehen aus langen tafelförmigen Körpern, die sich über mehrere 100 Meter erstrecken, aber nur Dutzende von Metern mächtig sind.

Andere Lateritprojekte in der Region sind unter anderem: MMCs 2,1-Mrd.-Dollar-Nickelmine Ramu in Papua-Neuguinea mit 1,0 % Nickel; ERAMETs Weda Bay mit 1,36 % Nickel und ANTAMs Gag Island mit 1,63 % Nickel. Diese beiden Minen liegen in Indonesien.

Pacific Rim Cobalts Management ist sehr zufrieden, dass das Unternehmen eine Präsenz in Indonesien eingerichtet hat, ein strategisch gelegenes moralisch vertretbares Rechtsgebiet innerhalb des geografischen Einflussbereiches Chinas, dem dominanten EV-Akteur der Welt.


Das Projekt Cyclops; die Lage ist entscheidend

Das Projektgebiet Cyclops in der indonesischen Provinz Papua profitiert von der ausgezeichneten Infrastruktur einschließlich der Nähe zu Arbeitskräften und Versorgungsgütern, zu asphaltierten Straßen, Zugang zum Meer, in der Nähe liegender Hafenanlagen und einer sanften Topografie. Das Straßensystem ermöglicht einen ganzjährigen Zugang zum Projekt und verbindet es mit der großen Stadt Sentani, die ungefähr 15 km östlich liegt und mit Jayapura, der Hauptstadt der Provinz Papua ungefähr 40 km östlich.


Offenlegung gemäß National Instrument 43-101

Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Herrn Garry Clark P.Geo., ein unabhängiger Director von Pacific Rim Cobalt und gemäß NI 43-101 ein qualifizierter Sachverständiger geprüft und zugelassen.


1Historische Schätzung

Eine historische Schätzung, die noch aus der Zeit vor der Notwendigkeit einer einheitlichen Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen stammt und folglich nicht die zurzeit geltenden Standards des National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects ("NI 43-101") erfüllt, wurde als eine Richtlinie für Pacific Rim Cobalts Arbeitsprogramm 2018 verwendet. Diese frühen Daten verwendeten Messungen, die noch heute gültig sind und laut diesen beginnt die Vererzung an der Oberfläche und umfasst bei Anwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,8 % Nickel möglicherweise 37 Millionen Tonnen mit 0,11 % Kobalt und 1,31 % Nickel. Das Unternehmen beabsichtigt, die Ressource zu bestätigen und wo möglich die historische Schätzung zu erweitern, da nur 5 der 9 bekannten Kobalt-/Nickelvorkommen Gegenstand der historischen Untersuchungen waren. Das Unternehmen versichert, dass diese Daten in keiner Weise eine Ressourcenschätzung implizieren, sondern nur als Basis für seine aktuellen Explorationsarbeiten und Vorgehensweise angegeben werden.

Pacific Rim Cobalt betrachtet die hierin enthaltenen Schätzungen der Kobalt- und Nickeltonnagen und -gehalte als historische Schätzungen. Die historischen Schätzungen sind in einem Bericht mit dem Titel "Summary Geologic Investigations, PT. Pacific Nikkel Indonesia 1969 - 1979" (Reynolds 1979) enthalten. Die historischen Schätzungen weisen keine Kategorien auf, die den aktuellen CIM (Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum) Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves gemäß den National Instrument 43-101 -Standards of Disclosure for Mineral Projects ("NI 43-101") entsprechen, und wurden nicht erneut definiert, um den aktuellen CIM Definition Standards zu entsprechen. Sie wurden in den 1980er Jahren - noch vor Einführung und Umsetzung der Vorschrift NI 43-101 - vorgenommen. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten durch einen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen einstufen zu können. Pacific Rim Cobalt betrachtet die historischen Schätzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen. Weitere Arbeiten - unter anderem auch Bohrungen - sind erforderlich, um die Schätzungen den aktuellen CIM Definition Standards anpassen zu können. Anleger werden darauf hingewiesen, dass aus den historischen Schätzungen nicht abgeleitet werden sollte, dass es tatsächlich wirtschaftliche Lagerstätten auf der Liegenschaft des Unternehmens gibt. Die Bemühungen, zusätzliche Informationen zu den relevanten historischen Arbeiten zu erlangen, halten an; es kann jedoch nicht zugesichert werden, dass diese ursprünglichen Daten ausfindig gemacht werden können. Pacific Rim Cobalt glaubt, dass die historischen Schätzungen für die weitere Exploration auf der Liegenschaft relevant sind. Weitere Informationen finden Sie in unserem technischen Bericht, der am 8. Dezember 2017 auf SEDAR veröffentlicht wurde und unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com abrufbar ist.


Über Pacific Rim Cobalt

Pacific Rim Cobalt ist ein kanadisches Explorationsunternehmen mit Fokus auf der Akquisition und Entwicklung hochwertiger Kobalt- und Nickellagerstätten sowie wichtiger Rohmaterialien für die wachsende Lithium-Ionen-Batteriebranche. Besuchen Sie bitte https://pacificrimcobalt.com für weitere Informationen.


Pacific Rim Cobalt Corp.

Ranjeet Sundher - President und CEO
(604) 922-8272
rsundher@pacificrimcobalt.com

Steve Vanry - CFO & Director
(604) 922-8272
steve@vanrycap.com

Sean Bromley - Director & Ansprechpartner für Anleger
(778) 985-8934
sbromley@investfortuna.com


Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Pacific Rim Cobalt Corp.
Bergbau
A2JSSL
CA69480L1076
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"