Suche
 

Ist eine Verzwanzigfachung im Edelmetallbereich möglich?

22.03.2019  |  Philip Hopf
Wir haben uns in der Vergangenheit stets dagegen ausgesprochen, auf einzelne Aktien zu setzen und anstelle dessen einen Warenkorb bevorzugt. Entweder, indem wir einfach nur den Index als Ganzes handeln oder den gesamten Index über eine spezielle Gewichtung abbilden, so wie wir dies beim HUI getan haben.

Dennoch wissen auch wir um die Chancen der einzelnen Aktien, die oft in der Lage sind, Märkte gesamtheitlich outzuperformen. Es war immer eine der drängendsten Anfragen unter unseren Abonnenten, speziell im Gold und Silberminenbereich, doch einmal die Aktien zu analysieren. Viele stellen sich solch einen Prozess oft etwas zu simpel vor und verkennen, welcher enorme Arbeitsaufwand in solch eine Analyse fließt.

So ist es primär immer der Faktor Zeit und Manpower, welcher uns vom Einzelaktienbereich abgehalten hat. Wir sind aber nun schlagkräftig genug, auch diesen Bereich zu betreuen. Dabei bleibt aber unser Credo, dass wir Charts nach ihrer Qualität aussuchen und fundamentale Aspekte dabei außen vorlassen. Wir haben uns für den Start einmal zwei Gesellschaften ausgesucht, deren Chart wir für interessant erachten, respektive wo es aktuell ein attraktives Setup gibt. Diese sind Neumond Mining Cooperation und Silvercrest Metals.

Wir bitten zu beachten, dass alle drei Werte in Kanadischen Dollar an der TSX gehandelt werden! Zudem reflektieren die Charts kein Timing oder eine zeitliche Erwartung für die Bewegungen!


Newmont Mining Cooperation (NEM)

Wir sind uns sicher, dass wir den einen oder anderen Stöhner bis in unser Büro vernehmen können, wenn dieser Name fällt. Sicher ein Geheimtipp ist diese Aktie nicht, sie hat aber eine hohe Relevanz für den gesamten Sektor und wir rechnen ihr trotzdem großes Potential zu. Zumal dieser Titel ein Zwitter aus zwei Welten ist. Neben der "Minenaktie" ist die NEM auch im S&P500 gelistet und mit einer Market Cap von über 18 Milliarden ein absolutes Schwergewicht.

Sie steht damit nicht nur in Relation zum Goldmarkt, sondern auch zum Aktienmarkt generell. Zunächst einmal ist es wichtig einzuordnen, wo kommt diese Aktie überhaupt her. Dabei sind wir uns ziemlich sicher, dass die Wenigsten wissen, wo NEM sein echtes Allzeithoch hatte und wie lange dieses schon zurückliegt.

Es war weder, 2011, 2012 noch 2008, sondern am 15. September 1987 bei 81.92 $! Zu diesem Zeitpunkt waren wir ein halbes Jahr alt und der dritte Mann stand kurz vor seinem dritten Geburtstag. Im Anschluss fiel die Aktie begleitet von gigantischen Gaps bis zum 20. Oktober desselben Jahres auf 19.62 $. Das Hoch wurde seitdem nie wieder gesehen und im Jahr 2011 schaffte es die Aktie nur noch bis 72.42 $ am 9. November.

Jetzt werden viele sagen, na und? Das Interessante an dieser Entwicklung ist, dass wir den Aktienkurs des weltweit zweitgrößten Goldproduzenten haben und dieser nicht in der Lage war, trotz eines absoluten Allzeithochs des Metalls, sein eigenes Hoch zu überbieten. Was uns wieder einmal vor Augen führt, dass eben Goldpreis und Aktienkurs der Unternehmen, die dieses fördern, zwei unterschiedliche Paar Stiefel sind. Warum wir aber dennoch dieser Aktie so großes Interesse widmen ist, dass sie seit der Korrektur beginnend im Jahr 1987 noch keinen Impuls nach oben durchbringen konnte.

Primär gehen wir davon aus, dass der aktuelle Anstieg, siehe Chart, nur eine korrektive Aufwärtsbewegung ist, da wir bislang keinen Impuls ausbauen konnten. Einziger Weg, ausgehend vom letzten Tief, wäre ein Diagonal, wobei wir dazu nun nicht mehr unter 32.70 $ zurückfallen sollten. Darunter müssen wir aber auch im Rahmen der primären Erwartung bereits vom Hoch der Welle B in Gelb ausgehen. Kurse unter 29.05 $ wären dann die Folge. Hier wird es dann richtig spannend werden. Wenn sich unsere Vermutung bestätigen sollte, so gibt es eine realistische Chance, dass wir die Newmont-Aktie nochmals unter 12.64 $ sehen!

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"