Suche
 

Gold - Wer zuerst zuckt, hat verloren

27.03.2019  |  Thomas May
Nach dem kurzzeitigen Ausbruch über den Widerstand bei 1.326 USD erreichte Gold zunächst Mitte Februar ein neues Verlaufshoch bei 1.346 USD, wurde dort jedoch von einer Verkaufswelle erfasst. Diese drückte den Wert binnen weniger Tage bis an den Bereich der Unterstützung bei 1.276 USD. Auf diesem Niveau kamen die Bullen Anfang März wieder zurück und sorgten seither für eine Erholung, die den Goldpreis an den Widerstand bei 1.326 USD zurückführte.


Charttechnischer Ausblick:

Die relativ schwankungsreiche, von etlichen Korrekturen unterbrochene Erholungsbewegung spricht dafür, dass es sich beim jüngsten Anstieg noch nicht um einen neuen Aufwärtsimpuls handelt. Scheitert Gold weiterhin an der 1.326 USD-Marke, dürfte es entsprechend zunächst zu Abgaben bis 1.301 USD kommen. Hier könnten die Bullen einen weiteren Ausbruchsversuch starten. Darunter wären allerdings die Verkäufer am Zug und könnten den Wert bis 1.276 und 1.265 USD drücken. Unterhalb von 1.265 USD käme es bereits zu Verlusten bis 1.236 USD.

Erst ein Ausbruch über 1.326 USD würde die charttechnische Lage verbessern. Doch schon bei 1.346 USD könnte eine weitere Verkaufswelle belasten. Darüber dürfte Gold allerdings bis 1.366 USD steigen.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"