Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Harmony Gold bislang ohne Entscheidung

08.04.2019  |  Christian Kämmerer
Das südafrikanischen Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. zeigt sich seit dem Sommer 2017 in einer relativen Seitwärtsspanne. Durchaus recht großzügig zu interpretieren, so ist´s dennoch gerade auch mit dem Blick auf das langfristige Chartbild so, dass man im Bereich rund um 1,50 USD auf stete Nachfrage stieß. So bspw. zuletzt während des Ausklangs 2018. Worauf man jetzt achten sollte, erfahren Sie im Nachgang.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Im Februar scheiterte die Aktie punktuell an der mittelfristigen Abwärtstrendlinie aus dem Jahr 2017. Die Verluste vom März werden gegenwärtig etwas relativiert und doch steht eine klare Entscheidung noch immer aus. Letztlich sollte man unter bullischen Gesichtspunkten auf eben diese Trendlinie achten, welche bei einem Wochen- bzw. insbesondere Monatsschluss über 2,15 USD als überwunden gelten würde.

In diesem Fall wäre neben dem Level von 2,35 USD rasch mit einer Bewegung bis zur Marke von 2,50 USD zu rechnen, bevor darüber ein mittelfristiger Aufwärtsimpuls bis rund 3,00 USD je Anteilsschein einzukalkulieren sein dürfte. Unterhalb des etablierten Abwärtstrends, mitsamt jeweils tieferer Bewegungshochs, ist die aktuell übergeordnete Lage durchaus leicht bärisch zu interpretieren. Diese würde Zuspruch erfahren, sofern ein neues Wochentief unterhalb von 1,55 USD markiert wird.

In Folge dessen könnte es recht schnell abwärts bis hin zum Tief vom 16. August des letzten Jahres bei 1,42 USD gehen. Ein Rückgang darunter dürfte weitere Verluste bis 1,20 USD und tiefer bis zum Abverkauf in Richtung des Penny-Stock-Universums bei 1,00 USD einleiten.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Chancen einer Umkehr bzw. eines Ausbruchs über die Abwärtstrendlinie seit 2017 sind durchaus gegeben. Gelingt es der Aktie daher über das Niveau von 2,15 USD anzusteigen, sollten weiter steigende Notierungen bis 2,35 USD und darüber bis zur Marke von 2,50 USD keineswegs überraschen.


Short Szenario:

Verlieren die Bullen abermals ihren Mut, so könnte die Aktie unterhalb von 2,00 USD durchaus wieder in Richtung der Unterstützungszone von 1,50 USD abschmieren. Ein Rückgang darunter sollte weitere Verluste bis zum Tief vom August bei 1,42 USD begünstigen, bevor darunter mit Anschlussverlusten bis 1,20 USD und dem folgend bis zur runden Marke von 1,00 USD zu rechnen wäre.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"