Suche
 

Goldausstoß soll dieses Jahr Rekordhoch erreichen

21.04.2019  |  Redaktion
Die Goldproduktion erhöhte sich 2018 im zehnten Jahr in Folge auf 107,3 Millionen Unzen und soll dieses Jahr ein Rekordhoch von 109,6 Millionen Unzen erreichen, schrieb Christopher Galbraith, Research Analyst bei S&P Global Market Intelligence, in einem Bericht vom Dienstag.

Wie Mining Weekly berichtet, bemerkte er, dass der Anstieg von knapp 1% gegenüber 2017 zwar der kleinste in den letzten zehn Jahren war, das der Ausstoß gegenüber 2008 jedoch um 40% gestiegen sei.

"Wir glauben, dass das prognostizierte Wachstum von 2,3 Millionen Unzen im Jahr 2019, der stärkste Anstieg der letzten drei Jahre sein wird und damit die Rufe nach Peak Gold widerlegt werden. Mehr als die Hälfte des Anstiegs wird aus neuen Minen erwartet, die dieses Jahr in Betrieb genommen wurden oder noch werden."

Galbraith sagte, dass, basierend auf derzeitigen Projekten, S&P Global Market Intelligence einen stabilen Ausstoß bis 2022 erwarte, da neue Minen, die in den nächsten fünf Jahren ihre Produktion aufnehmen werden, bis zu 4,3 Millionen Unzen jährlich bis 2024 produzieren können. Weitere 11,7 Millionen Unzen werden aus Projekten erwartet, die noch in der Durchführbarkeitsuntersuchung sind oder wo Besitzer eine Projektwiederaufnahme in Betracht ziehen.

Schon ab 2021 soll die sinkende Produktion aus erschöpften Operationen anfangen, dieses Wachstum zu überholen. "Ab [2022] wird erwartet, dass die Goldproduktion 2023 um mehr als 3 Millionen Unzen sinkt und 2024 um bis zu 5 Millionen Unzen."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"