Suche
 

Goldpreis bleibt niedrig, da Zahlen aus China Risikobereitschaft unterstützen

18.04.2019  |  Redaktion
Der Goldkurs bleibt nahe der Tiefs von 2019, während die globalen Aktien sich durch erneuerten Optimismus zum Weltwirtschaftswachstum nahe ihrer 6-Monats-Hochs halten, nachdem Chinas Konjunktur sich unerwartet im ersten Quartal gehalten hat, so Rohstoffmaklerunternehmen SP Angel Scrap Register zufolge.

Chinas Bruttoinlandsprodukt stieg um 6,4% von Dezember bis März. Die Zahlen zu Chinas BIP im ersten Quartal vom Mittwoch übertrafen die Expertenschätzungen und die Einzelhandelsumsätze sowie die Industrieproduktion waren auch besser als erwartet, fügte SP Angel hinzu.

"Das mindert die Sorgen über eine Konjunkturabschwächung, die Investoren verunsichert hatte. Technische Indikatoren für Gold signalisieren ebenfalls einen Abwärtstrend, wobei das Metall unter seinen gleitenden 100-Tage-Durchschnitt bricht", bemerkte SP Angel.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"