Suche
 

95% minus am Aktienmarkt und ein Riesenproblem, das sich nicht aufschieben läßt

25.04.2019  |  Egon von Greyerz
- Seite 3 -
Nicht alles wird schlecht sein

Ein weiterer Vorteil wird die Rückkehr moralischer und ethischer Werte sein. Anstatt einer skrupelloser Jagd nach falschen Werten - wie dem Goldenen Kalb oder den 7 Sünden, wie Gier, Neid, Völlerei, Zorn, etc. - wird man die kommende Zeit nur mit Tugenden wie Güte, wahrer Liebe, Bescheidenheit, Ehre, Ehrlichkeit, Integrität und wahrer Freundschaft überleben können. Familie und enge Freunde werden wieder zum Kern der Gesellschaft - entscheidend für das spirituelle wie physische Überleben.

Wir dürfen nicht vergessen, dass es nicht das Ende der Welt sein wird, ganz gleich, was auch passiert. Es wird anders werden, und auch die Dekadenz wird verschwinden, die das Ende einer großen Ära, die wir gerade erleben, bezeichnet. Das Leben wird weitergehen, und obwohl viele Menschen während der Übergangsphase schweres Leiden erfahren werden, wird der kommende Neustart eine bessere Welt schaffen.


Letztes Hurra am Aktienmarkt?

Die von mir oben beschriebenen Ereignisse werden voraussichtlich 2019 beginnen. Es ist wahrscheinlich, dass wir den Beginn des Aktienmarkteinbruchs noch dieses Jahr erleben werden oder vielleicht Anfang 2020. Aus fundamentaler Sicht ist die Implosion des Marktes garantiert. Technisch betrachtet, könnten wir immer noch eine letzte Aufwallung mit neuen Markthochs erleben, bevor ein richtiger Marktabschwung einsetzt. Also: Ob es nun sofort abwärts geht oder ob wir noch ein paar Monate mit höheren Markthochs erleben werden, ist vollkommen irrelevant. Das Risiko ist enorm und der kommende Absturz wird verheerend und langwierig sein.


Gold: Abschließende Korrektur vor großer Bewegung

Gold unterzieht sich einer abschließenden Korrektur, die ein paar Wochen andauern könnte. Doch der Abgabespielraum ist sehr begrenzt. Sobald die Korrektur beendet ist, wird Gold die Maginot-Linie bei 1.350 $ durchbrechen und schnell auf 1.600 $ steigen. Es ist ebenso möglich, dass wir noch im Jahr 2019 ein neues Goldhoch in US-Dollar erleben werden - also oberhalb von 1.920 $. Denken Sie daran, dass Gold schon jetzt in vielen Währungen neue Allzeithochs markiert hat, und deshalb wird es auch bei 1.920 $ keinen starken Widerstand geben.

Und wie immer sollten die Anleger nicht dem Beispiel des Westens folgen, der offiziell bis 2000 einen Großteil seiner Goldbestände verkauft hatte. Seither hat er höchstwahrscheinlich den größten Teil seines Goldes an die weisen Menschen im Osten entweder heimlich verkauft oder verliehen. Und dieses Gold wird nie wieder in den Westen zurückkehren.

China, Indien, Russland und die Türkei verstehen die Goldene Regel: "Wer das Gold hat, macht die Regeln.". Sie wissen, dass physisches Goldeigentum der beste Schutz vor einem bankrotten Finanzsystem und einer scheiternden Weltwirtschaft ist. Aus diesem Grund akkumulieren sie nach wie vor Gold:

Open in new window

Der Chart oben zeigt uns: Seit 2005 haben diese 4 Länder des Ostens 34.000 Tonnen Gold akkumuliert. Das ist der überwiegende Teil der globalen Bergbauproduktion. Sie wissen, dass Gold der ultimative Schutz ist gegen ein verrottetes Währungssystem, eine versagende Weltwirtschaft und scheiternde Aktien-Bubble-Märkte.

Also: Wem folgen? Dem dummen Westen oder der Weisheit des Ostens? Keine schwere Entscheidung.


© Egon von Greyerz
Matterhorn Asset Management AG
www.goldswitzerland.com



Dieser Artikel wurde am 18. April 2019 auf www.goldswitzerland.com veröffentlicht.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"