Suche
 

Reduktion im Goldlager der US-Notenbank

30.04.2019  |  Redaktion
Wie die neuesten Daten der US-Notenbank Federal Reserve zeigen, verzeichnete der als "Earmarked Gold" bezeichnete Posten im März 2019 einen Abfluss. Dieser Posten führt Goldbestände in US-Dollar an, die in ausländischen und internationalen Depots in den Lagern der Fed gehalten werden und nicht dem Goldbestand der USA zugerechnet werden. Es handelt sich somit um Goldbestände ausländischer Notenbanken, die die Fed in ihrem Auftrag aufbewahrt.

Open in new window
© Board of Governers of the Federal Reserve System


Den Angaben zufolge verringerte sich der Betrag dieses Goldes per 26. April 2019 von 7.802 Mio. USD im Februar auf 7.794 Mio. USD per Ende März. Da das Gold in diesen Depots mit 42,22 USD je Unze bepreist wird, ergibt das einen Bestand von 5.747,73 Tonnen Gold im Februar und 5.741,84 Tonnen Gold im März 2019. Damit ergibt sich eine Reduktion von 5,89 Tonnen Gold. Wer dieses Gold abgezogen hat, ist aus den Angaben nicht ersichtlich.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"