Suche
 

Palladium - Trendwende bei 1.282 USD?

08.05.2019  |  Thomas May
Nach einem Kursanstieg um fast 100 % endete die massive Rally von Palladium im März mit einem steilen Abverkauf unter die Unterstützungen bei 1.500 und 1.430 USD. In der Spitze fiel der Wert bis an den Bereich des Supports bei 1.310 USD zurück, ehe sich eine Stabilisierungsphase oberhalb der Marke entwickelte. Nach einer kurzen Erholung, die bereits am Ziel bei 1.465 USD beendet wurde, wurde der Wert Ende April von der nächsten Verkaufswelle erfasst und bis 1.310 USD gedrückt.


Charttechnischer Ausblick:

Nachdem der Abwärtstrend seit dem Rekordhoch bei 1.619 USD genauso intakt ist, wie der kurzfristige Abverkauf seit 1.463 USD, ist jederzeit damit zu rechnen, dass die 1.310 USD-Marke unterschritten wird. Das nächste Ziel wäre die Unterstützung bei 1.282 USD. Dort erreicht der Wert zudem auch das 61,8 %-Projektionslevel der ersten Abwärtsbewegung vom Allzeithoch bis an das Zwischentief von Anfang April bei 1.325 USD. Entsprechend könnte eine steile Erholung starten. Theoretisch wäre sogar das Ende des Einbruch der letzten Monate auf diesem Niveau möglich und ein mehrwöchiger Konter der Bullen die Folge.

Wird die Chance auf eine Trendwende an dieser Stelle vergeben, sind weitere Verluste bis 1.221 USD und darunter ggf. bis 1.167 USD (100 %-Projektion der ersten Abwärtswelle) und zur Unterstützung bei 1.139 USD zu erwarten. In der aktuellen Situation würde ein Anstieg über die Kurshürde bei 1.370 USD dagegen für eine weitere Erholung sprechen, die jedoch schon am Widerstandsbereich von 1.405 bis 1.430 USD enden dürfte. Erst darüber hätten die Bullen ein Kaufsignal generiert, dem ein Anstieg bis 1.500 USD folgen dürfte.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"