Suche
 

Saxo Bank: Palladium unter Druck

13.05.2019  |  Redaktion
Palladium stehe erneut unter Druck, so schreibt Ole Hansen von der Saxo Bank Group auf deren Webseite. Schwache Verkaufszahlen aus der Automobilbranche sowie der Handelsdisput zwischen USA und China würden den Fokus vom knappen Angebot nehmen. Die Unterstützungslinie bei 1.316 Dollar je Unze versperre den Weg für eine mögliche weitere Schwäche bei 1.225 Dollar.

Die Palladiumkäufe der Spekulanten zu Beginn des Jahres hätte die Backwardation nach oben getrieben und somit Angebotsknappheiten ins Gespräch gebracht. Aktuell würde jedoch das Gegenteil geschehen, so schreibt Hansen.

Er ist der Ansicht, dass der Markt wahrscheinlich angespannt bleiben wird, doch die Gefahr der negativen Berichterstattung habe den spekulativen Investoren die Auge geöffnet. Die Fundamentaldaten bleiben unterstützend, eine Korrektur könnte Palladium nach unten auf 1.225 Dollar je Unze oder sogar 1.132 Dollar je Unze ziehen.

Hält es jedoch die Unterstützung bei 1.316 Dollar je Unze, dann sendet das ein Signal, dass der kürzliche Rückschlag nicht mehr als eine schwache Korrektur innerhalb eines starken Aufwärtstrends war.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"