Suche
 

Edelmetalle bereiten sich auf Rally vor

20.05.2019  |  Steve St. Angelo
- Seite 2 -
Der zweite Analyst behauptete, dass ROKU ein einwandfreies Quartal mit einer deutlichen Abonnementgelegenheit hingelegt habe. Der Analyst meint damit die Anzahl neuer aktiver Konten, die oben auf dem Bild mit Gelb markiert wurden. Obwohl ROKU tatsächlich weitere 2 Millionen aktive Konten verzeichnete, so waren das weniger als die 3,3 Millionen, die im vierten Quartal 2018 hinzukamen.

Des Weiteren können wir am unteren Ende des Berichts die Prognose für 2019 erkennen. ROKU prognostiziert für Q2 einen Verlust von 25 bis 30 Millionen Dollar und 65 bis 75 Millionen Dollar für das Gesamtjahr. Warum sollten das gute Neuigkeiten sein?

Es mag zwar der Wahrheit entsprechen, dass ROKU eine Vielzahl neuer Abonnenten erhielt und sein Umsatz gestiegen ist, doch warum sollten sich Analysten um Gewinne scheren? Ja, ich habe es mehrmals mitbekommen, als Investoren realisierten, dass ein Unternehmen jahrelang Verluste machen kann, bevor es einen Gewinn abwirft. Doch eine Zunahme des Nettoverlustes auf 65 bis 75 Millionen Dollar von den 0,6 Millionen Dollar im Jahr 2018 erscheint mir nicht Grund genug für eine Aktienkurszunahme von 28%.

Wenn wir die folgenden ROKU-Charts betrachten, dann werden Sie den Wahnsinn dieser Aktienkursbewegung besser verstehen:

Open in new window

Die beiden Aktienrallys waren der Veröffentlichung des Quartalsberichts zuzuschreiben. Im Februar sprang die ROKU-Aktie um 13 Dollar oder 25%, weil der Umsatz auf 276 Millionen Dollar stieg, es 3,3 Millionen neue Abonnenten und einen Nettogewinn von 5 Millionen Dollar gab. Vergleichen Sie das nun mit der Aktienkursbewegung um 18 Dollar (28%), die letzten Donnerstag aufgrund rückläufiger Verkaufszahlen von 207 Millionen Dollar, 2 Millionen neuer Abonnenten und einem Nettoverlust von 10,7 Millionen Dollar stattfand.

Wie ist die ROKU-Aktie sogar noch höher gestiegen, wenn die Finanzzahlen für Q1 2019 sogar noch schlechter waren als im vierten Quartal 2018? Nun, um das Ganze noch verwirrender zu machen, betrachten wir die Aktienkursbewegung nach dem Quartalsbericht für Q3 2018:

Open in new window

ROKUs Aktienkurs brach am 8. November um 13 Dollar ein, nachdem der Quartalsbericht für Q3 veröffentlicht worden war. Mit einem Umsatz von 173 Millionen Dollar, 1,8 Millionen neuer Abonnenten und einem Nettoverlust von 11,7 Millionen Dollar fiel ROKUs Aktienkurs um 22% an diesem Tag ... Wie ist es möglich, dass ROKUs Aktienkurs letzten Donnerstag um 28% stieg, wenn die Ergebnisse nicht viel besser waren als die Zahlen für das dritte Quartal 2018?

Eine weitere Aktie, die in dieser Woche aufgrund eines lausigen Quartalsberichts um einen zweistelligen Prozentsatz stieg, gehört dem Online-Immobilienunternehmen Zillow. Nachdem es seinen Quartalsbericht für Q1 2019 veröffentlicht hatte, stieg dessen Aktienkurs am Freitag um 16%. Zum Handelsschluss verzeichnete es jedoch nur eine Gesamtzunahme von 5%. Nichtsdestotrotz ist es überraschend, dass Zillows Aktienkurs überhaupt aufgrund schwacher Finanzzahlen gestiegen ist.

Hier Zillows Bilanz für Q1 2019:

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"