Suche
 

Kupfer ist gut positioniert, um den nächsten Ressourcenzyklus anzuführen

16.05.2019  |  Frank Holmes
Überblick
  • Hochgradige Kupfermine Kamoa-Kakula von Ivanhoe bald betriebsbereit.
  • Noch einmal, Bitcoin wird Gold nicht ersetzen.
  • Peak Gold ist näher als Sie glauben.

Open in new window

Die Welt steuert auf enorme Engpässe bei Kupfer, Nickel, Lithium und anderen wichtigen Mineralien zu, die nötig sind, um Batterien für elektrische Fahrzeuge herzustellen. Das sagt Reuters zufolge der Global Supply Manager von Tesla.

Dieser Kommentar erscheint, nachdem der Elektroautohersteller in Shanghai mit dem Bau seiner ersten ausländischen "Gigafabrik" begann. Die erste Batteriefabrik von Tesla in Reno, Nevada - die größte der Welt - befindet sich immer noch in der Expansion und beabsichtigt bis zum nächsten Jahr 105 Gigawattstunden (GWh) in Akkuzellen und 150 GWh in Akkupacks herzustellen.

Alles in allem ist es eine Menge Kupfer, das sehr bald die Pipeline herunterkommen muss.

Aber einige Analysten meinen, dass die Kapazität noch nicht ausreicht, um die weltweite Nachfrage zu bedienen und dass die Branche bis 2021 im Minus sein könnte. Die Rohstoffanalysefirma CRU Group erwartet, dass das Kupferangebot in dem Jahr um 41.000 Tonnen zu klein sein wird und ein paar Jahre später 270.000 Tonnen fehlen werden.

Das bedeutet: Es könnte einen weiteren Rohstoffsuperzyklus geben und das rote Metall würde ihn anführen.

Open in new window

"Man wird ein Teleskop brauchen, um die Kupferpreise 2021 zu sehen", erzählte uns mein Freund Robert Friedland, milliardenschwerer Gründer und Vorstandsvorsitzender von Ivanhoe Mines, letztes Jahr bei einem Besuch unseres Büros.

Ich hatte die Gelegenheit, Roberts Rede letzte Woche in der Royal Bank of Canada (RBC) zu hören, in der er erklärte, dass die Investitionen in Metalle und den Bergbau zunehmen müssen, um die besonderen Ansprüche der Zukunft zu befriedigen. Ich traf mich ebenfalls mit dem Vizevorstandsvorsitzenden von Ivanhoe, Egizio Bianchini, der vorher Vizevorsitzender und Mitleiter der Abteilung Metalle und Bergbau bei BMO Capital Markets war.

Open in new windowRobert und ich sind uns einig: Der Trend in Richtung Massenelektrifizierung - von allem, von Fahrzeugen bis hin zu erneuerbaren Energien - begünstigt Kupfer, und Investoren sollten den Einstieg noch heute in Erwägung ziehen.

Ivanhoe bleibt meine Lieblingsmöglichkeit, um Zugang zu Kupfer zu erhalten. Ich besitze die Aktie selbst. Das Bergbauunternehmen mit Sitz in Vancouver nähert sich dem Produktionsstart seines lang erwarteten, hochgradigen Kamoa-Kakula-Projekts in der Demokratischen Republik Kongo, das vor kurzem einen Führungswechsel durchgemacht hat. Die Erzgehalte sprengen die Skala. Das Kamoa-Kakula-Vorkommen - "zweifellos das beste Kupferentwicklungsprojekt der Welt", wie Robert es beschreibt - wurde beschleunigt, nachdem das chinesische Unternehmen CIFIC Metal Ende letzten Monats mehr als 450 Millionen Dollar bzw. fast 3 Dollar je Aktie investierte.

Wenn Ängste vor einer Baisse oder einer Konjunkturflaute Sie nachts wach halten, denke ich, dass qualitativ hochwertige Aktien wie Ivanhoe, das sind, was Sie brauchen, weil sie sich historisch sehr gut behauptet haben.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"