Suche
 

Klondike Gold beginnt mit 2 Mio. $ teurem Explorationsprogramm von 2019

16.05.2019  |  IRW-Press
Vancouver, 16. Mai 2019 - Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold Corp. oder das Unternehmen) hat das 2 Mio. $ teure Explorationsprogramm für 2019 auf dem unternehmenseigenen, 563 km² großen Konzessionsgebiet Klondike District im Yukon Territory gestartet. Die Tätigkeiten in diesem Jahr konzentrieren sich auf zwei Hauptgebiete: Bohrungen auf den Zonen Gay Gulch und Nugget, die auf aussichtsreiche Gebiete mit hochgradiger Goldmineralisierung abzielen, welche nach Überprüfung der Daten aus dem Programm 2018 identifiziert wurden, sowie Bohrungen auf der Zone Lone Star, um Gebiete mit eingesprengter Goldmineralisierung zu erweitern. Siehe Abbildung 1: Lage der Bohrzielzonen 2019 und nahegelegene Prospektionsgebiete, Konzessionsgebiet Klondike District.


ZUSAMMENFASSUNG:

- Explorationsbudget von 2 Mio. $ für 2019

- Diamantbohrungen in HTW-Größe über 6.000 Meter in rund 60 Bohrlöchern mit zwei Bohranlagen beginnen im Mai; die ersten Ergebnisse werden im Juli erwartet

- Bohrungen nach höhergradiger Goldmineralisierung auf den Zonen Gay Gulch und Nugget

- Bohrungen, um die Zone mit eingesprengtem Gold auf der Zone Lone Star zu erweitern

- Sammlung von 2.000 Bodenproben auf Eldorado und Bonanza Creek, um prospektive Trends abzudecken

- Sammlung von 350 GT-Proben des Grundgesteins, um die Erweiterungen der Zone Lone Star zu testen

- Luftgestützte LIDAR-Messung über 563 km2, um die Oberflächenlage der möglicherweise goldmineralisierten Verwerfungen zu identifizieren


DIAMANTBOHRUNGEN:

Rund 60 Bohrlöcher von insgesamt 6.000 Metern sind geplant, um die Goldmineralisierung, die auf den Zonen Gay Gulch, Nugget und Lone Star identifiziert wurden und mit den Verwerfungen Eldorado, Nugget bzw. Bonanza zusammenzuhängen scheinen, zu testen. Einzelne Bohrlöcher auf den Zonen Gay Gulch und Nugget sind geplant, um Bereiche neben den Goldabschnitten von >20 g/t Au zu testen, die während der Bohrprogramme 2015 bis 2018 in diesen Gebieten durchteuft wurden. Die Bohrungen auf der Zone Lone Star sollen die eingesprengte Goldmineralisierung entlang des Streichens erweitern. Die Bohrungen sollen im Mai beginnen und im August abgeschlossen sein. Verwendet werden dafür zwei Bohranlagen. Die Analyseergebnisse sollen Ende Juli bis September vorliegen und veröffentlicht werden.

Das Bohrprogramm wird Bohrkerne in HTW-Größe (Durchmesser von 71 mm) umfassen und systematisch orientierte Kernwerkzeuge verwenden. Der größere Kerndurchmesser soll die Kernausbeute, die Probengröße und dadurch die Schätzungen des enthaltenen Golds verbessern. Außerdem soll das Strukturverständnis verbessert werden, indem Strukturmessdaten der Gesteinsgefüge und der goldhaltigen Quarzaderausrichtungen gesammelt werden. Bei früheren Bohrprogrammen wurden immer kleinere Bohrkerne mit NTW-Größe (Durchmesser von 56 mm) genommen und nur bei einem Teil der Bohrungen 2018 wurden orientierte Kernwerkzeuge benutzt; dennoch waren die orientierten Kerndaten äußerst nützlich, um das Explorationsmodell zu verfeinern und das Vertrauen zu schaffen, dass das Unternehmen in Zukunft die hochgradige, ganggebundene Goldmineralisierung angehen kann.


BODEN- UND GT-PROBENMESSUNGEN:

Das Unternehmen plant, rund 2.000 zusätzliche Bodenproben auf den Gebieten Bonanza und Eldorado Creek zu sammeln, um die wahrscheinlichen Trends der Verwerfungen Nugget und Eldorado (einschließlich Gay Gulch) und anderer Ziele zu testen. Das Unternehmen hat Daten aus mehr als 20 kleinen, überschneidenden historischen Bodenuntersuchungen (meistens Daten aus den 1980ern), die dieses Gebiet im Gesamten abdecken; dennoch war die Reproduzierbarkeit dieser Daten gering und sie waren nicht sehr zuverlässig. Das Unternehmen schätzt, dass die für 2019 geplanten Messungen, die mit moderner und konsistenter Methodologie das Kerngebiet der Goldmineralisierung auf dem Konzessionsgebiet abdecken sollen, den Fußabdruck der bekannten anomalen Gebiete erweitern und neue Anomalien, die im Anschluss untersucht werden könnten, aufdecken könnte. Die Messungen sollen im Juni beginnen, sodass die Ergebnisse im August bereitstehen könnten.

Das Unternehmen möchte rund 350 Grundgesteinsproben nehmen, um die Erweiterung der Zone Lone Star mittels des GT-Probensystems im tiefen Deckgestein zu testen. Bei dem GT-Probensystem sind die Flurschäden nur minimal und es ersetzt den Grabenaushub mit Baggern. Das Unternehmen schätzt, dass diese Messmethode die Erweiterung der Goldmineralisierung entlang des Streichens präzise lokalisieren kann, was die Zahl der benötigten Bohrlöcher reduzieren würde. Die Messungen sollen im Juni beginnen, sodass die Ergebnisse im August bereitstehen könnten.


LIDAR-MESSUNG:

Das Unternehmen möchte eine luftgestützte LIDAR-Messung (Light Detection and Ranging) mit Orthophotographie auf dem Konzessionsgebiet Klondike District durchführen. Die Daten, die erhalten werden, sollen das Explorationsmodell des Unternehmens verfeinern und möglicherweise zu neuen Bohrzielen führen, indem die Oberflächenposition der möglicherweise goldhaltigen Verwerfungen unter den nicht-mineralisierten Verwerfungen identifiziert werden. Die auf den Gebieten Eldorado, Nugget und Bonanza Fault identifizierten Ziele werden während der Saison 2019 weiter untersucht. Die Messungen sollen im Mai/Juni beginnen und die vorläufigen Ergebnisse werden im Juli und die fertigen zertifizierten Ergebnisse im Herbst 2019 vorliegen.


QUALIFIZIERTER SACHVERSTÄNDIGER

Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ian Perry, P.Geo., Vice-President Exploration von Klondike Gold Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben.


ÜBER Klondike Gold Corp.

Klondike Gold Corp. ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Niederlassungen in Vancouver (British Columbia) und Dawson City (Yukon Territory). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Erschließung des Goldziels Lone Star, das beim Zusammenfluss der Flüsse Bonanza Creek und Eldorado Creek liegt und Teil eines 557 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets von regionaler Bedeutung ist. Die Konzession ist über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar und befindet sich außerhalb der Stadt Dawon City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.


Für Klondike Gold Corp.

Peter Tallman
President & CEO



(604) 609-6138
E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
Webseite: www.klondikegoldcorp.com
IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:
ir-europe@klondikegoldcorp.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46779/2019-05-16-KG2019_Budget2019-v4-FINAL-DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Lage der Bohrzielzonen 2019 und nahegelegene Prospektionsgebiete, Konzessionsgebiet Klondike District.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"