Suche
 

Goldsource Mines: Aktueller Stand der Exploration im Bereich der Entdeckung Salbora

21.05.2019  |  IRW-Press
Goldsource informiert über positive Ergebnisse einer luftgestützten geophysikalischen Messung

VANCOUVER, 21. Mai 2019 - Goldsource Mines Inc. (Goldsource oder das Unternehmen) freut sich, über den aktuellen Stand der Exploration in der hochgradigen Entdeckung Salbora (Salbora) zu berichten. Unter anderem werden die Ergebnisse der Überarbeitung und Neuauswertung von Datenmaterial aus den luftgestützten magnetischen und radiometrischen Messungen im Jahr 2007 veröffentlicht. Es wird zusätzlich ein zweiter Vertragspartner für Diamantbohrungen unter Vertrag genommen, um das Bohrvolumen bei Salbora zu erweitern. Salbora liegt rund 1,5 Kilometer nordwestlich der Lagerstätte des Goldprojekts Eagle Mountain (Eagle Mountain oder Projekt).

President Yannis Tsitos erklärt: Dank der positiven Resultate des geophysikalischen Messflugs und der vor kurzem bekannt gegebenen hochgradigen Bohrergebnisse konnten wir nun bessere Einblicke in das geologische Potenzial der Zone Salbora gewinnen. Anhand der Neuauswertung der Daten aus den luftgestützten magnetischen und radiometrischen Messungen im Jahr 2007 kann man darauf schließen, dass sich Salbora innerhalb eines Korridors mit ausgeprägten Kontrollstrukturen befindet. Mehrere annähernd parallel verlaufende Strukturen deuten darauf hin, dass hier möglicherweise zahlreiche Mineralisierungszonen mit diesen Strukturen in Verbindung stehen. Nachdem bei Salbora Sulfidanteil und Goldgehalt in direktem Bezug zueinander stehen, haben wir beschlossen, eine bodengestützte IP-Messung in einem fünf Quadratkilometer großen Bereich durchzuführen und so Aufschlüsse über das Vorkommen von sulfidreichen Zonen bis in eine Tiefe von 250 Metern zu gewinnen. Zusätzlich wird das Unternehmen Ergänzungsbohrungen außerhalb der vor kurzem bekannt gegebenen hochgradigen Durchschneidungen bei Salbora absolvieren, um weitere Diamantkernbohrungen vornehmen zu können. Das Unternehmen plant ein Bohrprogramm mit einem Bohrvolumen zwischen 4.000 und 5.000 Meter und hofft, dieses bis zum Ende des 3. Quartals 2019 abschließen zu können.


Auswertung von Datenmaterial aus einer früheren luftgestützten geophysikalischen Messung in 2007

Das Unternehmen hat vor kurzem eine Neuauswertung von Datenmaterial vorgenommen, das vom früheren Besitzer des Projekts Eagle Mountain, der IAMGOLD Corporation, im Rahmen einer luftgestützten magnetischen und radiometrischen Messung zur Erfassung der geophysikalischen Eigenschaften gesammelt wurde. Geophysics One Inc. aus Ontario hat die Auswertung anhand des vorliegenden Datenpakets auf die vom Unternehmen selbst erfassten geologischen Daten abgestimmt um festzustellen, in welchen regionalen und lokalen Strukturen sowie Lithologien Explorationsziele definiert werden sollen. Dieser Pressemeldung sind die nachfolgenden Abbildungen mit ausgewählten Lageplänen beigefügt:

1. Abbildung 1 - Lageplan mit einer Zusammenfassung der geophysikalischen Auswertung; zu sehen sind die aktuelle Entdeckung Salbora und die Abgrenzungslinien der bodengestützten IP-Messungen. (https://www.irw-press.com/tl_files/dokumente/GXS1.jpg)

2. 2.Abbildung 2 - Erste vertikale Ableitung einer polreduzierten Magnetikkarte im Vergleich mit der Karte mit den ausgewerteten Daten. (https://www.irw-press.com/tl_files/dokumente/GXS2.jpg )

3. Abbildung 3 - Karte mit gemessenem horizontalem Gradienten in Querrichtung.(https://www.irw-press.com/tl_files/dokumente/GXS3.jpg)


Hier die wichtigsten Explorationsdaten aus dieser Neuauswertung:

- Steil abfallende nicht mineralisierte Doleritgänge scheinen mit ausgeprägten linearen magnetischen Signalen assoziiert zu sein, die größtenteils in nordöstlicher Richtung verlaufen.

- Ein deutlicher NW-SO-Trend, der sich aus zahlreichen, annähernd parallel verlaufenden Streckenzügen zusammensetzt, durchquert effektiv die Doleritgänge. Die Entdeckung Salbora befindet sich innerhalb dieser Zone. Dies lässt auf das Vorkommen einer 400 bis 500 Meter mächtigen und 3 Kilometer langen strukturell kontrollierten Zone schließen, die in einem Winkel von rund 110 Grad verläuft. Die 3D-Modellierung der magnetischen Anomalie deutet darauf hin, dass in der Tiefe, mehrere hundert Meter unterhalb des nördlichen Teils dieser Zone, eine Intrusion existiert.

- Verschiedene granitoide und mafische vulkanische Intrusionen scheinen mit den meisten radiometrischen Anomalien in Verbindung zu stehen. Mehrere davon sind bekannt und auch in den geologischen Karten des Unternehmens zu sehen. Mindestens zwei neue Intrusionen wurden in der Zone Salbora ermittelt, die mit einer Goldmineralisierung in Bezug stehen könnten.

Das Unternehmen plant, die vorrangigen geophysikalischen Anomalien anhand von bodengestützten IP-Messungen und hochauflösenden bodengestützten magnetischen Messungen im 2. Quartal 2019 genauer zu untersuchen.

Die geplanten Messungen werden von der Firma Matrix Geotechnologies Inc. aus Ontario durchgeführt und erstrecken sich über rund fünf (5) Quadratkilometer der Zone Salbora (Messungsbereich siehe Abbildung 1). Die geophysikalische Messung umfasst:

- TDIP-Messung (Gradient Time Domain Induced Polarization)/Widerstandsmessung auf rund 45 Streckenkilometer, mit 100-Meter-Abständen zwischen den einzelnen Linien; hier soll vor allem die oberste Bodenschicht (250 - 300 Meter Tiefe) exploriert werden.

- Hochauflösende bodengestützte magnetische Messung auf demselben Raster auf rund 55 Streckenkilometer, einschließlich Basislinien und Verbindungslinien, mit Abständen von 12,5 Metern zwischen den Linien.

- Rund 30 % des gesamten Rasters - basierend auf den mittels TDIP-Messung und bodengestützter magnetischer Messung ermittelten Zielen/Anomalien - werden von detaillierten IP-Profilen (Pol-Dipol- und Dipol-Dipol-IP-Methode) überlagert.

Das Datenmaterial wird ausgewertet und zur Definition von Zielen für Bohrungen während des restlichen 2. Quartals 2019 verwendet.


Aktueller Stand der Bohrungen

Goldsource hat bei Salbora bis dato 11 Diamantkernlöcher (1.423 Meter), 14 Schallkernlöcher in geringer Tiefe (161 Meter) und 113 Schneckenbohrlöcher in geringer Tiefe (436 Meter) gebohrt sowie 11 horizontale und vertikale Gräben (928 Meter) gezogen. Die früheren Ergebnisse zu Salbora, einschließlich der Daten zu den ersten sechs Diamantbohrlöchern, finden Sie in den Pressemeldungen des Unternehmens vom 24. Mai, 12. Juli und 25. Oktober 2018 sowie vom 23. Januar 2019. Alle Ergebnisse mit Goldmineralisierung stammen aus einem Bereich nahe der Oberfläche, wobei mehrere Bohrlöcher in einer Goldmineralisierung endeten. Die Analyseergebnisse zu fünf Kernbohrungen stehen noch aus; die entsprechenden Ergebnisse werden umgehend nach Bekanntwerden veröffentlicht.

Die im Vorfeld geplanten Diamantkernbohrungen bei Salbora (rund 2.000 Meter) wurden nun auf zwischen 4.000 und 5.000 Bohrmeter (25 - 35 zusätzliche Löcher) erweitert; die Bohrungen sollen in den nächsten vier Monaten erfolgen. Das Unternehmen hat die kanadische Firma Orbit Garant Drilling Inc., die auf Bohrungen im Bergbau spezialisiert ist und über umfangreiche Erfahrungen in Guyana verfügt, damit beauftragt, das Unternehmen bei den geplanten vermehrten Bohraktivitäten zu unterstützen.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng., Executive Chairman und Chief Operating Officer von Goldsource, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.


ÜBER Goldsource Mines Inc.

Goldsource Mines Inc. (www.goldsourcemines.com) ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen, das aggressiv an der Entwicklung seines zu 100% im Eigenbesitz befindlichen Eagle Mountain Saprolit- und Hartgestein-Goldprojekts in Guyana, Südamerika arbeitet. Von 2016 bis 2017 führte das Unternehmen im Rahmen einer Schwerkraft-Pilotanlage Tests der reinen Schwerkraft-Goldproduktion sowie der Trocken- und Nass-Tagebautechnik durch. Goldsource wird von einem erfahrenen Führungsteam geleitet, das sowohl bei der Exploration und Entdeckung als auch bei der Projekterrichtung Erfolge vorweisen kann.


Ioannis (Yannis) Tsitos
President Goldsource Mines Inc.



Weitere Informationen erhalten Sie über:

Goldsource Mines Inc.
Ansprechpartner:-Ioannis (Yannis) Tsitos, President
-Fred Cooper, Investor Relations
Tel: +1 (604) 694-1760
Fax: +1 (604) 357-1313
gebührenfreie Tel: 1-866-691-1760 (Kanada & USA)
E-Mail: info@goldsourcemines.com
Website: www.goldsourcemines.com
570 Granville Street, Suite 501
Vancouver, British Columbia V6C 3P1



Vorsorglicher Hinweis und Haftungsausschluss in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen betreffen die strategischen Pläne von Goldsource, den Zeitplan und die Erwartungen hinsichtlich der Explorations- und Bohrprogramme des Unternehmens bei Eagle Mountain, einschließlich dem Gebiet um Salbora, sowie Informationen über Bereiche mit hochgradiger Mineralisierung, die sich anhand der Ergebnisse aus den Probenahmen und Bohrungen ableiten lassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als unrichtig erweisen könnten. Annahmen wurden unter anderem in folgenden Bereichen getroffen: allgemeine Situation in der Wirtschaft und an den Finanzmärkten; Genauigkeit von Analyseergebnissen und Verfügbarkeit von Bergbaugeräten und -maschinen; Verfügbarkeit von Fachkräften; Zeitpunkt und Umfang von Investitionen; Leistung der verfügbaren Laboreinrichtungen und anderer erforderlicher Dienste; sowie zukünftige Betriebskosten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund diverser Risikofaktoren unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: der Zeitpunkt und Inhalt von Arbeitsprogrammen; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und die Erschließung der Mineralkonzessionsgebiete; die Auswertung der Bohrergebnisse und sonstigen geologischen Daten; die Unsicherheiten im Hinblick auf Ressourcenschätzungen; der Erhalt, die Instandhaltung und Sicherheit von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionsgebieten; ökologische und andere regulatorische Risiken; Überschreitungen der Projektkosten oder unerwartete Kosten und Ausgaben; die Verfügbarkeit von Finanzmittel; sowie die allgemeine Marktlage bzw. Branchensituation. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt gelten, ab dem sie getätigt werden. Das Unternehmen ist außerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Rahmens nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, wenn sich die Annahmen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten.

Die TSX-V und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Goldsource Mines Inc.
Bergbau
A0BL56
CA38153U1084
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"