Suche
 

EZB warnt vor Preisanstieg - Gold korrigiert weiter

22.05.2019  |  Markus Blaschzok
- Seite 3 -
Open in new window
Die einfache Darstellung zeigt, dass sich die Spekulation im neutralen gelben Bereich befindet
Weitere CoT-Charts zu insgesamt 37 Futures finden Sie wöchentlich aktualisiert auf www.blaschzokresearch.de


Gold in USD: False Break am Abwärtstrend

Nach dem Ausbruch aus dem Abwärtstrend am vergangenen Montag bestätigte sich der Optimismus der Bullen nicht. Diese mussten sich geschlagen geben und die Bären prügelten sie zurück in den Abwärtstrend. Wie der CoT-Report zeigt, haben die Bullen viel eingesetzt, um diesen Kampf zu gewinnen, was nun die Fortsetzung der Korrektur sehr wahrscheinlich macht.

Bei diesem kurzzeitigen Anstieg wäre eine Manipulation über den Terminmarkt zu vermuten gewesen, doch fanden wir diesmal keine Bestätigung dafür in den CoT-Daten, obwohl diese dies zum Stichpunkt Dienstag eigentlich hätten zeigen müssen. Wir wundern uns und finden keine Erklärung dafür. Dass allein Verkäufe über London den Ausbruch kurzfristig eingehegt haben, ist unserer Erfahrung nach eher unwahrscheinlich.

Egal woher das Angebot kam, es war so hoch, dass Gold auf dem Vor-Ausbruchsniveau steht und der Terminmarkt schlechter ist als davor. Die Rückkehr in den Abwärtstrend dürfte daher auch Bestand haben und der Preis droht noch einmal weiter auf 1.240$ abzurutschen. Bereinigt sich der Markt bis dahin von der bullischen Spekulation, so würde sich dann dort ein antizyklisches Kaufniveau bieten.

Wir hatten bei 1.345 $ ein Verkaufssignal gegeben, das immer noch intakt ist. Auch auf den Ausbruch aus dem Abwärtstrend reagierten wir nicht, sondern warnten vor einem erneuten Rückfall in den Abwärtstrend. Den Stop Loss sollte man auf 1.305 $ nachziehen. Bei 1.240 $ denken wir über Gewinnmitnahmen von 100 $ je Feinunze nach, sofern sich der Terminmarkt bis dahin bereinigt hat.

Open in new window
Der Ausbruch aus dem Abwärtstrend wurde nicht bestätigt und der Rückfall in den Abwärtstrend deutet auf eine Fortsetzung der Korrektur hin


Gold in Euro: Konsolidierung auf hohem Niveau

In Euro gerechnet korrigiert der Goldpreis auf hohem Niveau von aktuell 1.145 € je Feinunze, was 120 € über dem Tief von letztem September liegt. Da sich der Euro mit einem Wechselkurs von 1,115$ sehr schwach entwickelte, bleibt der Goldpreis stark und konsolidiert auf hohem Niveau den vorherigen Anstieg aus.

Kurzfristig könnte der Goldpreis noch einmal unter Druck kommen, wobei die Unterstützung bei 1.100 € je Feinunze einen Boden bieten dürfte. Es besteht die Möglichkeit, dass der Euro in den kommenden Wochen weiter abrutschen wird, weshalb in diesem Fall der Preis schnell wieder auf 1.160 € ansteigen könnte. Investoren im Euroraum sind aufgrund der anhaltenden Schwäche der Gemeinschaftswährung gezwungen ihr Vermögen zu diversifizieren und auch in Gold zu investieren.

Open in new window
Der Goldpreis in Euro hält sich bisher auf einem relativ hohen Preisniveau


© Markus Blaschzok
Dipl. Betriebswirt (FH), CFTe
Chefanalyst GoldSilberShop.de / VSP AG
BlaschzokResearch
GoldSilberShop.de

>> Abonnieren Sie diesen wöchentlichen Marktkommentar per Email hier <<



Disclaimer: Diese Analyse dient ausschließlich der Information. Bei Zitaten ist es angemessen, auf die Quelle zu verweisen. Die in dieser Veröffentlichung dargelegten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dar. Die gesamte Analyse und die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen spiegeln die Meinung und Ansichten des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Beratungsleistung und auch keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, derivativen Finanzprodukten, sonstigen Finanzinstrumenten, Edelmetallen und -hölzern, Versicherungen sowie Beteiligungen dar. Wir weisen darauf hin, dass beim Handel mit Wertpapieren, Derivaten und Termingeschäften, hohe Risiken bestehen, die zu mehr als einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Jeder Leser/Kunde handelt auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr. Eine Haftung für Vermögensschäden, die aus dieser Veröffentlichung mit möglichen Handelsanregungen resultieren, ist somit ausgeschlossen. Eine Verpflichtung dieses Dokument zu aktualisieren, in irgendeiner Weise abzuändern oder die Empfänger zu informieren, wenn sich eine hier dargelegte Stellungnahme, Einschätzung oder Prognose ändert oder unzutreffend wird, besteht nicht. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen.

Die Verwendung von Hyperlinks auf andere Webseiten in diesem Dokument beinhaltet keineswegs eine Zustimmung, Empfehlung oder Billigung der dort dargelegten oder von dort aus zugänglichen Informationen. Markus Blaschzok übernimmt keine Verantwortung für deren Inhalt oder für eventuelle Folgen aus der Verwendung dieser Informationen. Des weiteren werden weder wir, noch unsere Geschäftsorgane, sowie Mitarbeiter, eine Haftung für Schäden die ggf. aus der Verwendung dieses Dokuments, seines Inhalts oder in sonstiger Weise, entstehen, übernehmen. Gemäß §34b WpHG weisen wir darauf hin, dass der Autor derzeit in ein oder mehrere der besprochenen Investmentmöglichkeiten investiert ist.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"