Suche
 

Palladium - Jetzt wird?'s kompliziert!

24.05.2019  |  Thomas May
Seit Palladium Ende März ein neues Allzeithoch bei 1.619 USD erreicht hatte und anschließend unter die Unterstützung bei 1.564 USD fiel, befindet sich der Wert in einer starken Korrektur. Diese führte zunächst unter die Haltemarke bei 1.370 USD und nach einer kurzen, steilen Erholung im April auch an den Bereich der Supportmarke bei 1.282 USD. Knapp unterhalb der Marke startete eine weitere Erholung, die am Widerstand bei 1.370 USD scheiterte. Aktuell setzt der Wert wieder an die Unterstützung bei 1.310 USD zurück. Dabei bildet sich eine kurzfristige Dreiecksformation, deren Ausbruchsrichtung den Kursverlauf der kommenden Tage vorgeben dürfte.


Charttechnischer Ausblick:

Oberhalb der 1.310 USD-Marke könnte sich die Erholung bei einem Anstieg über die obere Begrenzungslinie des Dreiecks noch einmal bis zum Zwischenhoch bei 1.359 USD und den Widerstand bei 1.370 USD fortsetzen. An dieser Stelle könnten die Bären erneut zuschlagen und den Wert bis 1.282 USD einbrechen lassen. Bleibt dort eine Erholung aus, dürfte Palladium unter 1.263 USD fallen und bis 1.221 USD zurücksetzen. Dort könnte der Aufwärtstrend der letzten Monate fortgeführt werden. Darunter stünde jedoch ein Einbruch bis 1.139 USD an.

Sollte die 1.370 USD-Marke dagegen überwunden werden, müsste man sich im Bereich von 1.400 USD auf eine weitere Verkaufswelle bis 1.310 USD einstellen. Denn hier endet das implizite Aufwärtspotenzial der Dreiecksformation. Erst darüber wäre im Umkehrschluß am Tief bei 1.263 USD ein neuer Aufwärtstrend gestartet worden und damit eine nachhaltige Erholung möglich. Diese dürfte zunächst zu einem Anstieg bis 1.430 USD und darüber bis 1.463 USD führen. Oberhalb der Marke wäre ein Angriff auf den markanten Widerstand bei 1.500 USD zu erwarten.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"