Suche
 

Pan American Silver Corp. im Abwärtsrausch

28.05.2019  |  Christian Kämmerer
Zur letzten Analyse vom 7. März titelten wir noch zur kanadischen Silbermine Pan American Silver: Chance oder Verderben?! Wie sich mit der gegenwärtigen Ausverkaufskerze des Handelsmonats Mai zeigt, verlor bzw. verliert die Aktie allein im April 17,46%. Der Eintritt in den einstelligen Kursbereich steht unmittelbar bevor. Mehr dazu im Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Gefahr eines Einbruchs unter 12,12 USD wurde klar skizziert und so geschehen rauschte die Aktie tatsächlich in die Tiefe. Die Marke von 10,25 USD erfuhr hierbei beinahe schon einen Test und doch erscheint eben dieser nahezu unvermeidlich. Selbst eine mögliche Erholungsbewegung dürfte daran wenig ändern und so bleibt der Minentitel in einem Abwärtsrausch gefangen.

Eine mögliche Erholungsbewegung sollte spätestens im Bereich von 11,50 bis 12,00 USD je Anteilsschein enden, bevor die nächste Abwärtswelle in den einstelligen Kursbereich startet. Sollte die Aktie einmal in den einstelligen Kursbereich Abtriften, so müsste man gestaffelte Abgaben bis 8,95 USD einkalkulieren, bevor darunter weitere mittelfristige Verluste bis in den Bereich von 6,25 USD auf die Agenda rücken dürften.

Einzig eine Relativierung der gegenwärtig höchst bärisch wirkenden Monatskerze könnte hierbei helfen. Dementsprechend wäre nur bei einem Anstieg über 12,25 USD mit der Möglichkeit einer ausgedehnteren Erholung zu rechnen. Speziell über 12,50 USD könnte sich dabei überraschender Spielraum bis in den Widerstandsbereich von 14,00 bis 14,50 USD erschließen.

Ein Anstieg darüber erscheint gegenwärtig kaum realistisch und somit belassen wir die weitere Vertiefung jener bullischer Gedanken. Sollte es zukünftig zu einer solchen Überraschung kommen, gehört Pan American Silver als einer der ersten Titel hier gecovert. Doch erscheint dies als längerer Weg.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Vom aktuellen Level um 10,25 USD könnte durchaus eine Gegenbewegung starten. Oberhalb der Marke von 10,00 USD könnten sich somit durchaus Impulse in Richtung von 12,25 bzw. 12,50 USD entwickeln. Eine nachhaltige Rückkehr über 12,50 USD erlaubt sogar Potenzial bis zum Widerstandsbereich von 14,00 bis 14,50 USD.


Short Szenario:

Ein Test der Marke von 10,00 USD scheint nur eine Frage der Zeit. Ein Einbruch unter dieses Niveau sollte die nächste Korrekturstufe zünden und Verluste bis 8,95 USD initiieren, bevor darunter das Kurslevel bei 6,25 USD interessant werden sollte. Somit wären auch hier wieder die Tiefs aus 2015 im Fokus und die Rally seit 2016 komplett relativert.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Pan American Silver Corp.
Bergbau
876617
CA6979001089
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"