Suche
 

CMC Markets: Gold ist einer der Zufluchtsorte

14.06.2019  |  Redaktion
Der US-Leitzins soll während dem nächsten Treffen der Federal Reserve am 19. Juni unverändert bleiben, doch die Wahrscheinlichkeit einer Zinskürzung vor Ende des Jahres ist aufgrund niedrigerer Inflation und zunehmenden Handelsspannungen größer geworden, so berichtet Investing.com.

"Sorgen um den Nahen Osten und mögliche Konflikte sind einer der Faktoren", so Michael McCarthy, führender Marktstratege bei CMC Markets. "Wachstumssorgen und Zinserwartungen unterstützen den Goldmarkt. In einem hochliquiden Umfeld geringen Wachstums muss das Geld einen Zufluchtsort finden. Es scheint als hätte eine Vielzahl an Investoren geschlussfolgert, dass Gold einer dieser Zufluchtsorte sein wird."

Das gelbe Edelmetall legte am Freitag in Asien zu; Preiszunahmen wurden jedoch durch eine Erholung des US-Aktienmarktes eingedämmt. Der Preis der Gold-Futures für August, die an der New York Mercantile Exchange innerhalb der COMEX-Abteilung gehandelt werden, stieg um 0,4% auf 1.348,95 Dollar je Unze.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"