Suche
 

Weiterhin auf Hochtouren: Chinas physischer Goldmarkt

19.06.2019  |  Ronan Manly
Während die Schlagzeilen sich dem Handelskrieg zwischen China und den USA widmen, läuft Chinas Goldmarkt weiterhin auf Hochtouren mit physischem Gold, das stetig in und durch das weltgrößte Gold-Handelszentrum fließt.

Die chinesische Goldnachfrage ist seit Jahresbeginn mit den letzten Jahren gleichauf, Goldkäufe der chinesischen Zentralbank wurden nach einer zweijährigen Pause offiziell wieder aufgenommen und die chinesischen Goldimportdaten sind nun transparenter denn je.


Entnahmen von der Shanghai Gold Exchange (SGE)

In China ist das wichtige Handelszentrum für den chinesischen Goldmarkt die Shanghai Gold Exchange (SGE). Beinahe das komplette Angebot physischen Goldes fließt durch die SGE und andersherum wird nahezu die komplette chinesische Nachfrage nach physischem Gold mit physischem Gold aus den landesweiten Tresoren der SGE befriedigt. Daher sind die Entnahmen physischen Golds von der Shanghai Gold Exchange der beste verfügbare Stellvertreter für die gesamte chinesische Goldnachfrage.

Basierend auf diesem Stellvertreter ist die chinesische Goldnachfrage dieses Jahr so hoch wie eh und je. Im April wurden 152 Tonnen Gold aus den SGE-Goldtresoren entnommen.

Open in new window
Monatliche physische Goldentnahmen der Shanghai Gold Exchange (SGE) 2008 bis April 2019. Chart-Quelle: www.goldchartsrus.com


Seit Jahresbeginn von Januar bis April (Monat 4 im unteren Chart) wurden bisher 688 Tonnen Gold den SGE-Tresoren entnommen, was den Mengen in gleichen Zeiträumen der letzten Jahre ähnelt, sprich 2017, 2016, 2014 und 2013.

Open in new window
SGE-Goldentnahmen: Januar bis April 2019 im Vergleich zum gleichen Zeitraum vorheriger Jahre. Quelle: www.goldchartsrus.com


Rechnet man die neuesten Daten von Januar bis April auf das Jahr hoch, so erhält man riesige 2.064 Tonnen Gold, die 2019 den SGE-Goldtresoren entnommen werden, was wiederum den tatsächlichen SGE-Goldentnahmen sowohl 2018 als auch 2017 gleichkommt; Jahre, in denen die gesamte Goldnachfrage in China 2.055 Tonnen bzw. 2.030 Tonnen betrug. Siehe unterer Chart.

Somit sieht 2019 nach einem weiteren starken Jahr für die chinesische Goldnachfrage aus, während physisches Gold weiterhin von West nach Ost wandert.

Open in new window
SGE-Goldentnahmen auf das Jahr umgerechnet, 2008 - 2019



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"