Suche
 

Erstmals Negativzins auf Frankreichs 10-jährige Anleihe

19.06.2019  |  Redaktion
Zum ersten Mal sank gestern die Rendite auf Frankreichs zehnjährige Staatsanleihen in den negativen Bereich, nachdem der Vorsitzende der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi Zinssenkungen in Aussicht stellte, so das Nachrichtenportal Malay Mail.

Am Nachmittag lag die Rendite bei 0,01% nachdem sie kurzzeitig in den Negativzinsbereich auf -0,0012% eingetaucht war. Dies geschah als Reaktion auf Draghis Mitteilung, dass Zinssenkungen und andere Schritte zur Konjunkturstärkung in Aussicht gestellt würden.

Weitere Zinssenkungen in der Eurozone wären ein Schritt ins Ungewisse für die EZB, die seit 2014 Banken einen negativen Einlagenzinssatz von derzeit -0,4% berechnet.

Das heißt, dass der Geldverleih an einen hochkarätigen Kreditnehmer wie Deutschland zum Verlustgeschäft wird, aber immer noch besser als das Geld bei der EZB zu deponieren. Die Aussicht für noch niedrigere EZB-Zinsen könnte mehr Staatsanleihenrenditen in den negativen Bereich bringen.

Neben Deutschland haben in Europa Österreich, die Niederlande sowie Schweden, Dänemark und die Schweiz Negativrenditen auf ihre Staatsanleihen.

Open in new window

© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"