Suche
 

Goldminenaktien (HUI) - Die Zerstörung des Bärenmarktes

30.06.2019  |  Robert Schröder
Der Sektor der Goldminenaktien in Gestalt des NYSE Arca Goldbugs Index (HUI) springt im Monat Juni um sage und schreibe 23,58% nach oben. Anleger müssen schon mehr als drei Jahre zurückgehen, um einen vergleichbaren Monatsgewinn ausfindig machen zu können. Die runde Marke von 200 Punkten wurde zwar noch nicht überwunden und zwischenzeitlich um nur zwei Punkte knapp verfehlt, doch charttechnisch ist der Weg für den HUI-Index jetzt so oder so nach oben frei!

Im großen langfristigen Bild, das ich auf Goldseiten.de schon am 11. Februar im Zusammenhang mit der Analyse "Goldminenaktien (HUI) - Eine explosive Mischung!" gezeigt und erläutert habe, hat sich mit dem besten Monat seit April 2016 einiges getan. Das damals beschriebene riesige zusammenlaufende Dreieck wurde jetzt nach oben verlassen. Zitat: "Sollte es dem HUI in den kommenden Wochen gelingen, sich deutlich und vor allem nachhaltig über diesem Abwärtstrend (ca. 180/190 Punkte per Monatsschlusskurs) zu etablieren, wäre die langersehnte Trendwende in diesem Sektor perfekt."

Open in new window

Mit dem Juni-Schlusskurs von genau 194,12 Punkten ist den Bullen jetzt ein echtes Kunststück gelungen. Lange haben Anleger und Investoren auf diesen Tag gewartet: Der Abwärtstrend wurde jetzt nachhaltig nach oben durchbrochen und somit "zerstört". Vor diesem Hintergrund kann der Index jetzt ohne Weiteres die Hochs aus 2016 (286 Punkte) an Angriff nehmen. Darüber hinaus sind jetzt auch 600 Punkte und sogar neue Allzeithochs jenseits der 600er Marke kein Hirngespinst mehr einiger Permabullen, sondern auch rein charttechnisch ableitbar.

Open in new window

Und auch eine Zeitebene tiefer, im Wochen-Chart, ist beim HUI endlich der Knoten geplatzt. Zuletzt ging es hier in der Analyse vom 1. April "Goldminenaktien (HUI) - Wann wird der Deckel weggesprengt?" um die Hochs aus dem Februar 2019, die im Zusammenspiel mit den signifikanten Hochs und Tiefs seit Anfang 2017 als charttechnischer Deckel fungierten. Dieser Deckel wurde nun schon vor über einer Woche weggesprengt. Der HUI hat damit weiteres Aufwärtspotenzial bis auf ca. 220 Punkte - also bis zur nächsten wichtigen Widerstandszone - ausgelöst.

Der HUI-Index zeigt damit also insgesamt ein deutlich verbessertes Chartbild. Viele Anleger haben bisher wahrscheinlich noch gar nicht realisiert, dass die Baisse jetzt vorbei ist. Dieser Sinneswandel kann noch ein paar Wochen dauern. Doch sobald sich auch im Mainstream herumgesprochen hat, dass man wieder Geld mit Goldminenaktien verdienen kann, dürfte sich der noch zaghafte Aufwärtstrend schnell dynamisieren und ein bullisches Eigenleben entwickeln. Die Anknüpfung an "alte" Zeiten, zum Beispiel an die erste Jahreshälfte 2016, ist ab jetzt nur noch eine Frage der Zeit.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"