Suche
 

Pan American Silver hat das Ziel vor Augen

03.07.2019  |  Christian Kämmerer
Zuletzt bewerteten wir die charttechnischen Tendenzen der kanadischen Silbermine Pan American Silver vom 28. Mai negativ. Umso schöner für alle Bullen, dass der seit dem Mai-Tief laufende Erholungsimpuls noch immer anhält. Allerdings die eigentliche Hürde noch bevorsteht und somit wird es durchaus spannend für den weiteren Sommerverlauf. Weitere Details dazu im Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die damals erwartete Erholungsbewegung verlief bzw. verläuft, dank massiv anziehender Edelmetallnotierungen, sehr stark. Insbesondere der starke Goldpreis brachte hierbei ordentlich Schwung Obgleich Silber selbst etwas zurückhaltend agiert. Die laufende Erholung könnte sich bei der Aktie jedenfalls noch weiter bis hin zur massiven Widerstandszone von 14,00 bis 14,50 USD ausdehnen.

Grünes Licht wäre allerdings dann noch immer nicht gegeben, da die übergeordnete Abwärtstrendlinie seit 2011 sowie eben noch zahlreiche Hürden vorausliegen. Daher könnte sich die Erholung um die Marke von 14,00 USD erschöpfen, sodass im weiteren Verlauf wieder fallende Kurse bis 12,00 USD bzw. eine Etage tiefer bis hin zur Marke von 10,25 USD eröffnen könnten.

Sollte es zuvor einen Rückgang unter 12,35 USD geben, könnten direkte Anschlussverluste bis zu den genannten Marken erfolgen. Positivere Tendenzen lassen sich anhand des Charts und in diesem Kontext erst oberhalb von 14,50 USD ablesen. Neben der Eroberung der Widerstandszone wäre dann noch das Level von 15,00 USD im Bereich der primären Abwärtstrendlinie zu benennen, bevor darüber der Widerstand bei 16,20 USD auf eine Attacke wartet.

Hierbei wird deutlich, wie steinig der Weg gen Norden für diese Aktie ist. In breiter Beschau gibt es daher einige interessante und charttechnisch eindrucksvollere Kandidaten. Gänzlich bullisch wäre das Bild im Big Picture 16,25 USD einzuschätzen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Kurzfristig könnte sich durchaus nochmaliges Aufwärtspotenzial bis in den Widerstandsbereich von 14,00 bis 14,50 USD eröffnen. Dort müssen die Bullen dann allerdings ihre Kraft unter Beweis stellen und eine Anschluss-Rally über 15,00 USD hinaus erwirken, sodass im weiteren Verlauf die Marke von 16,20 USD attackiert werden dürfte.


Short Szenario:

Das große Bild ist weiterhin bärisch einzuschätzen und so stellt sich die bisherige Erholung lediglich als korrektiver Impuls dar. Somit könnten die Kurse in Kürze wieder gen Süden eindrehen und speziell unter 12,35 USD wieder Fahrt in Richtung 12,00 USD bzw. bis zur Unterstützung bei 10,25 USD aufnehmen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Pan American Silver Corp.
Bergbau
876617
CA6979001089
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"