Suche
 

Polen will Gold von der Bank of England zurückführen

10.07.2019  |  Redaktion
Die Zentralbank von Polen möchte ihr Gold aus der Aufbewahrung im Ausland nach Polen zurückführen, berichtet TR.com. Seit Anfang des Jahres kaufte die Zentralbank mehr als 100 Tonnen des gelben Edelmetalls, fast mehr als das Vierfache der Goldkäufe im Jahr 2018.

Nun möchte Warschau einen signifikanten Anteil des Edelmetalls heim bringen und mindestens 100 Tonnen aus der Aufbewahrung in der Bank of England in die eigenen Tresore in Polen überführen.

Die polnische Zentralbank merkte an, dass die Rückholung erfolgt, da Zentralbanken die Lagerung ihrer Goldreserven diversifizieren müssen, um "geopolitischen Risiken einzudämmen", die dazu führen könnten, dass eine Zentralbank "den Zugang zu ihren im Ausland aufbewahrten Goldreserven verliert oder nur beschränkt erhält".

Die Goldkäufe Polens erhöhten die Goldbestände des Landes auf 228,6 Tonnen, womit es den 11. Platz unter den größten europäischen Gold besitzenden Staaten einnahm. Somit konnte Polen laut seiner Zentralbank "alle Länder in der Region überholen". Allerdings ist der Anteil der Goldbestände im Verhältnis zu den gesamten Währungsreserven des Landes noch unter den Weltzentralbanken, obwohl der neueste Zufluss Polen näher an das durchschnittliche Gold/Reserven-Verhältnis i. H. v. 10,5% brachte.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"