Suche
 

Silber scheint den Markt zu schocken

19.07.2019  |  Avi Gilburt
Am Dienstag sprach man am Markt über Silber. Es scheint, als wären viele von dieser Silberrally am Dienstag schockiert und überrascht gewesen. Und ich sitze hier, fasse mir an den Kopf und frage mich, warum alle so überrascht sind.

Nun, wenn ich so darüber nachdenke, dann beginne ich den Schock zu verstehen, wenn Sie genau das gelesen haben, was jeder über Silber geschrieben hat. Während der Rest des Komplexes bereits stark nach oben unterwegs war, hing Silber deutlich hinterher. Und ich habe eine Ausrede nach der anderen hören müssen, warum es hinterherhinkt; dass sich Silber beispielsweise "wie ein Industriemetall verhalten hat."

Doch zuletzt florierte die Wirtschaft doch praktisch. Warum sollte ein Industriemetall dann also so weit zurückbleiben? Des Weiteren hat es sich am Dienstag sicherlich nicht wie ein Industriemetall verhalten.

Nun möchte ich Sie fragen: Ist am Dienstag irgendetwas passiert, dass eine starke Silberpreisentwicklung unterstützt hat? Ich kann nichts finden, was die Silberrally erklären könnte - nun, zumindest nicht auf die Art und Weise wie der Markt laut den meisten Leuten funktionieren soll.

Tatsächlich verlief die Silberpreisrally parallel zur US-Dollarrally. Das sollte eigentlich nicht passieren, richtig? Zudem sollten Sie bedenken: Während Silber am Dienstag stark anstieg, sanken der Goldpreis und die Kurse vieler Bergbauaktien an diesem Tag.

Doch hier ist die Spitze des Eisberges: Ich dachte, Metalle sollten nicht basierend auf den aktuellsten "bearischen" COT-Berichten ansteigen? Ein weiteres Rätsel um die Metalle.

Tatsächlich stellte sich ein Großteil der aktuellen Rally im gesamten Komplex als ziemliches Mysterium für die meisten Trader und Investoren heraus.

Nun, natürlich nicht für diejenigen, die mir folgen. Sehen Sie... In einer unserer letzten Analysen erläuterten wir, dass Silber für einen starken Aufwärtstrend positioniert war.

Das Hauptproblem der meisten Investoren und Trader ist es, dass sie sich auf Korrelationen verlassen, um ihre Markterwartungen festzulegen. Doch jeder, der echte Erfahrung und Wissen im Bereich des Metallhandels besitzt, würde wissen, dass man jeden Chart für sich selbst analysieren muss. Und dadurch würde man verstehen, dass nicht alle Metallcharts parallel verlaufen. Des Weiteren würden Sie sogar verstehen, dass sich Metalle parallel zum Dollar entwickeln und sogar steigen können, ebenso wie sie parallel zu diesem fallen können.

Und für diejenigen von Ihnen, die dachten, etwas sei falsch daran, dass Gold ansteigt, während Silber hinterherhinkt, habe ich eine Frage: Erinnern Sie sich nicht an das Jahr 2011? Damals bildete Silber im April 2011 eine Spitze, während Gold weitere fünf Monate brauchte, bevor es ein Hoch bilden konnte.

Bitte lassen Sie all Ihre Korrelationen, Ereignisse und grundlegende Erklärungen hinter sich, wenn Sie einen Blick auf Silber werfen. Es wird von der Stimmung angetrieben, ebenso wie alle anderen Metalle.

Und solange wir über 15,45/15,50 Dollar je Unze bleiben, können wir uns als nächstes weiter zu 16,50 Dollar je Unze bewegen. Sollten wir jedoch unter die 15,45 Dollar je Unze brechen, dann würde das darauf hindeuten, dass wir in den kommenden Wochen eine stärkere Abwärtskonsolidierung verzeichnen werden, bevor Silber bereit dazu ist, eine weitere deutliche Bewegung nach oben hinzulegen.


© Avi Gilburt
www.ElliottWaveTrader.net



Der Artikel wurde am 16. Juli 2019 veröffentlicht und in Auszügen exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"