Suche
 

Gold - Verhagelt der Rücksetzer die Ausbruchsstimmung?

22.07.2019  |  Thomas May
Nach einer steilen Kaufwelle erreichte der Goldpreis Ende Juni den Widerstand bei 1.433 USD, der zunächst von den Bullen nicht überwunden werden konnte. Es folgte eine Korrektur an die Unterstützung bei 1.391 USD, die sich in der Folge in eine dreiecksförmige Konsolidierung wandelte.

Dieses Dreieck wurde in der vergangenen Woche mit einem weiteren Aufwärtsimpuls nach oben verlassen. Doch schon bei 1.453 USD ebbte der Anstieg ab und der Wert fiel unter das alte Hoch zurück. Was zunächst als bullischer Pullback an die früheren Hochs begann, entwickelt sich aktuell zum Härtetest für den Aufwärtstrend der letzten Wochen.


Charttechnischer Ausblick:

Mit dem Rücksetzer der letzten Tage ist der Ausbruch gefährdet. Die Käufer müssen den Goldpreis jetzt wieder über die Hürden bei 1.433 und 1.453 USD antreiben, um den Anstieg fortzusetzen. Dann wären Zugewinne bis 1.465 und 1.487 USD möglich. Noch haben sie aufgrund des Aufwärtsmomentums der vergangenen Woche die Dynamik auf ihrer Seite.

Sollte dagegen der Bereich um 1.414 USD unterschritten werden, käme Gold weiter unter Druck. In diesem Fall wäre diejenige Aufwärtbewegung neutralisiert, die in der Vorwoche zum Ausbruch über 1.433 USD geführt hatte. Damit müsste Gold oberhalb von 1.400 USD neuen Schwung aufbauen und nach einer Konsolidierung den Aufwärtstrend fortsetzen.

Abgaben unter 1.400 USD würden den Ausbruch dagegen konterkarieren, eine temporäre Topbildung bei 1.453 USD bestätigen und eine anschließende Verkaufswelle wahrscheinlich auch an der 1.391 USD-Marke nicht Halt machen. Ein Einbruch bis 1.366 und 1.346 USD wäre die Folge.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"