Suche
 

Goldpreis fällt leicht; Entscheidungen der Zentralbanken im Fokus

23.07.2019  |  Redaktion
Der Goldpreis fiel am Dienstag in Asien, während Trader auf die Zinsentscheidungen mehrerer Zentralbanken in den nächsten zwei Wochen warten, so berichtet Investing.com. Die Europäische Zentralbank trifft sich am Donnerstag, während die Bank of Japan und die US-amerikanische Federal Reserve ihre Treffen in der nächsten Woche halten werden.

Steigende Aktienkurse in Asien wirkten zudem Druck auf den sicheren Hafen Gold aus. Der japanische Nikkei 225 stieg beispielsweise um mehr als 1%. Währenddessen erklärte Goldman Sachs, dass der japanische Yen eine billigere Option als Gold für Trader sei, die nach sicheren Vermögenswerten Ausschau halten.

Die Fed und die EZB haben mittlerweile begonnen, jegliche öffentliche Gespräche und Interviews vor der Zinsentscheidung zu vermeiden; das lässt die Märkte ohne Informationen bezüglich einer Prognose für weitere Zinsentwicklungen oder Stimuli zurück.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"