Suche
 

Amex bestätigt im Zuge regionaler Bohrungen eine neue hochgradige Zone - Gratien - 1,5 km westlich der Eastern Gold Zone (EGZ) und meldet hochgradige Bohrergebnisse aus der EGZ

23.07.2019  |  IRW-Press
- Bohrabschnitt von 1,45 m mit 67,5 g/t Au einschließlich 145,53 g/t Au auf 0,65 m in der Gratien Gold Zone, 1,5 km westlich der EGZ

- Bohrabschnitt von 10,1 m mit 16,93 g/t Au einschließlich 260,2 g/t Au auf 0,60 m in der EGZ

MONTREAL, 23. Juli 2019 - Amex Exploration Inc. (Amex oder das Unternehmen) (TSX-V: AMX, FRA: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich sehr, bekannt zu geben, dass im Zuge seines regionalen Bohrprogramms ein zweites hochgradig mineralisiertes Goldziel, die Gratien Gold Zone (Abbildung 1), bestätigt wurde. Dieses neue Zielgebiet befindet sich etwa 1,5 km westlich der Eastern Gold Zone (die EGZ). Amex hat bislang in mehreren Bohrlöchern im Zielgebiet Gratien sichtbare grobe Goldkörner durchschnitten. Darüber hinaus freut sich das Unternehmen sehr, die Ergebnisse einer Reihe von Bohrlöchern in der EGZ im Rahmen seines laufenden 25.000 m umfassenden Bohrprogramms bekannt zu geben. Die aktuellen Ergebnisse beinhalten Bohrlöcher in der High Grade Zone (die HGZ) und der Low Grade Zone (die LGZ) in der EGZ.


Die Gratien Gold Zone

Die Gratien Gold Zone befindet sich rund 1,5 km von der jüngsten Goldentdeckung von Amex entfernt: der EGZ, die Amex in den letzten 6 Monaten gebohrt hat. Das Zielgebiet Gratien wurde im Zuge des zuvor angekündigten regionalen Bohrprogramms über 6.000 m erkundet. Das Unternehmen hat bis dato 9 Bohrlöcher über insgesamt 2.279 Bohrmeter niedergebracht und dabei Gebiete mit einer potenziellen hochgradigen Goldmineralisierung innerhalb der Gratien Gold Zone untersucht. Mehrere Löcher haben eine sichtbare Gold- und Sulfidmineralisierung durchteuft; die Ergebnisse aus dem ersten Loch, PEG-19-65, sind in Tabelle 1 unten angeführt.


Tabelle 1: Ergebnisse aus Bohrloch PEG-19-65 in der Gratien Gold Zone

Bohrloch von (m)bis (m)Länge (m)     Au (g/t)
PEG-19-65109,40 110,85 1,45 67,52
einschlie109,40 110,20 0,80 4,13
ßl
.
einschlie110,20 110,85 0,65 145,53
ßl
.
and 220,00 222,05 2,05 14,39


Abbildung 1: Lage der Gratien Gold Zone

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48381/AMEX PR2019-07-23 AMEX Press Release Final_DE_PRCOM.001.jpeg

Die Gratien Gold Zone ist eine zu 100 % positive Ergänzung der Entdeckung der Eastern Gold Zone, meinte Jacques Trottier, Chairman des Board of Directors von Amex Exploration. Durch die Anwendung desselben strukturellen Modells, das zur Entdeckung der Eastern Gold Zone geführt hatte, haben wir ein weiteres hochgradiges Goldsystem bei Perron identifiziert. Mit zwei Bohrgeräten haben wir die Flexibilität, das Zielgebiet Gratien und andere vorrangige Ziele zu erkunden, die unser Modell ergeben hat, sowie gleichzeitig die Exploration und Erweiterung der Eastern Gold Zone fortzusetzen. Mit unserem zunehmenden Verständnis des geologischen Modells generieren wir neue Zielgebiete in unserem 40 km2 großen Konzessionsgebiet Perron; unsere Explorationserfolgsquote mit diesem neuen Modell ist sehr hoch. Von besonderer Bedeutung ist die Identifizierung mehrerer Mineralisierungslinsen innerhalb der Gratien Gold Zone auf Grundlage der aktuellen und historischen Bohrungen.

Die Gratien Gold Zone ist eine kilometerlange mineralisierte Struktur, die zuvor in den 1990er und Anfang der 2000er Jahre als ein Goldmineralisierungssystem mit großen Tonnagen (Bulk-Tonnage) erkundet wurde. Das Unternehmen hat mögliche Bereiche mit hochgradig mineralisierten Linsen in diesem System identifiziert, die Ähnlichkeiten mit der HGZ in der EGZ aufweisen, wie etwa eine räumliche Korrelation mit hochmagnetischen mafischen Intrusionen, Strukturen zweiter Ordnung in Nordost-Südwest-Ausrichtung, natriumhaltigen Rhyolith-Muttergesteinen und hochgradigen goldhaltigen Quarzerzgängen.


Die historischen Bohrabschnitte bei Gratien beinhalten:

- 24,59 g/t Au auf 5,50 m in PE1997s14*
o einschließlich 330,79 g/t Au auf 0,40 m
- 10,25 g/t Au auf 8,00 m in PE1997s24*
o einschließlich 77,69 g/t Au auf 1,00 m und
- 11,97 g/t Au auf 5,10 m in PE2008s03*
o einschließlich 56,13 g/t Au auf 1,00 m

Die bisherigen Bohrungen bestätigen die Interpretation des Unternehmens, dass die Gratien Gold Zone ein attraktives Goldziel in Oberflächennähe mit einer großen Tonnage darstellen könnte, aber darüber hinaus auch Mineralisierungszonen mit höheren als bisher identifizierten Gehalten enthält. Zahlreiche vertikal eintauchende Linsen wurden im Zuge der historischen und aktuellen Bohrungen identifiziert.

* Die angegebenen historischen Abschnitte stammen aus GM56315 (PE1997s14), GM56219 (PE1997s24) sowie dem NI 43-101-konformen Fachbericht von Amex Exploration Inc. aus dem Jahr 2009, der auf SEDAR (PE2008s03) verfügbar ist.

Abbildung 2: Querschnitt des Bohrlochs PEG-19-65 in der Gratien Gold Zone

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48381/AMEX PR2019-07-23 AMEX Press Release Final_DE_PRCOM.002.jpeg


Die Eastern Gold Zone

Das Unternehmen hat in der Eastern Gold Zone 15 weitere Bohrlöcher niedergebracht, die auf die High Grade Zone abzielten (siehe Tabelle 2 und Abbildungen 3 & 4), und 4 bestehende Bohrlöcher erweitert, um die Low Grade Zone zu erproben (siehe Tabelle 3 und Abbildung 5). Die Bohrungen konzentrierten sich auf den oberflächennahen Teil der HGZ sowie das tiefste Loch, das bisher im Konzessionsgebiet gebohrt wurde.

Die Bohrungen in der Eastern Gold Zone bestätigen erneut unsere Interpretation eines hochgradigen Systems, das möglicherweise im Tiefbau abgebaut werden kann und eine beachtliche Kontinuität von der Oberfläche bis mindestens 475 Meter Tiefe aufweist. Mit diesen Bohrergebnissen haben wir die HGZ in der Eastern Gold Zone in Streichrichtung auf 110 m und bis in eine vertikale Tiefe von 475 m erweitert. Die Zone ist weiterhin in beide Richtungen offen. Die Ergebnisse aus Bohrloch PE-19-37EXT in der LGZ sind ebenfalls sehr viel versprechend, da sie auf eine Zunahme des Gehalts und der Mächtigkeit der LGZ hinweisen, wie in Abbildung 5 dargestellt wird, sagte Executive Chairman Jacques Trottier, PhD.

In der High Grade Zone durchteufte das Bohrloch PE-19-49 16,93 g/t Au auf 10,1 m, einschließlich 260,2 g/t Au auf 0,60 m in einer vertikalen Tiefe von 260 m; Bohrloch PE-19-61 durchteufte 6,30 g/t Au auf 3,50 m, einschließlich 40,23 g/t Au auf 0,50 m in einer vertikalen Tiefe von 275 m. PE-19-61 liegt etwa 25 m westlich von PE-19-49.

Die Bohrlöcher PE-19-51 bis PE-19-58 wurden in der HGZ bis in relativ geringe Tiefen von weniger als 100 m niedergebracht und lieferten Werte von bis zu 19,37 g/y Au auf 0,50 m.

Das Bohrloch PE-19-50 wurde bis in eine vertikale Tiefe von 475 m und damit etwa 75 m tiefer als alle vorherigen Löcher in der HGZ niedergebracht; es durchteufte zwei Erzgänge, die auf beiden Seiten des mafischen Gesteingangs vorliegen, und lieferte Werte von bis zu 10,98 g/t Au auf 0,70 m, was darauf hindeutet, dass die HGZ in der Tiefe offen ist.

Trottier meinte weiter: Das Bohrloch PE-19-50 ist unser bisher tiefstes Loch und ich bin sehr erfreut, dass wir den Gesteinsgang und die zwei Erzgänge, die sich auf beiden Seiten des Gesteinsgangs verbreitern, durchteuft haben. Dies bietet uns eine hervorragende Grundlage für zukünftige Bohrungen in dieser und größeren Tiefen. Unser Modell ergibt neue Ziele in der Tiefe und in Streichrichtung, während wir die horizontalen Begrenzungen der Mächtigkeit und Tiefenerweiterung der Eastern Gold Zone ermitteln. Das Loch PE-19-50 zeigt, dass sich die Zone in der Tiefe wieder verbreitert, was ich äußerst spannend finde. Das ist sehr charakteristisch für viele orogene Goldlagerstätten in der Abitibi-Region.

Bei der Vertiefung der Löcher PE-19-37 (PE-19-37EXT) und PE-19-38 (PE-19-38EXT) wurde die Lower Grade Zone in vertikalen Tiefen zwischen 380 und 535 m erfolgreich durchteuft; sie lieferten bedeutende Ergebnisse von 120,5 m mit 0,774 g/t Au, einschließlich eines hochgradigen Teilabschnitts von 13,50 m mit 4,921 g/t Au, der auch 0,5 m mit 16,18 g/t Au und 1,5 m mit 37,40 g/t Au enthielt, in PE-19-37EXT sowie 120,10 m mit 0,532 g/t Au, einschließlich 0,5 m mit 14,99 g/t Au in PE-19-38EXT (siehe Tabelle 2 und Abbildung 2).

Abbildung 3: Lageplan der Bohrungen in der Eastern Gold Zone

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48381/AMEX PR2019-07-23 AMEX Press Release Final_DE_PRCOM.003.jpeg


Tabelle 2: Ergebnisse der Bohrlöcher PE-19-49 bis PE-19-63 aus der HGZ in der Eastern Gold Zone

Bohrloch  von (m)bis (mLänge (mAu     Zone
) ) (g/t)

PE-19-49 284,50 294,6010,10 16,93 HGZ
einschließ287,90 289,902,00 5,43 HGZ
l
.
einschließ294,00 294,600,60 260,21 HGZ
l
.
PE-19-50 485,90 497,7011,80 1,13 HGZ
einschließ497,00 497,700,70 10,98 HGZ
l
.
PE-19-51 103,00 104,501,50 5,69 HGZ
PE-19-52 131,50 133,001,50 0,63 HGZ
And 150,00 151,501,50 2,66 LGZ
PE-19-53 272,40 276,904,50 0,78 HGZ
And 272,40 273,000,60 4,99 HGZ
PE-19-54 35,40 36,20 0,80 0,95 HGZ
PE-19-55 42,50 42,95 0,45 0,52 HGZ
PE-19-56 28,50 30,50 2,00 1,11 HGZ
einschließ28,50 29,00 0,50 4,09 HGZ
l
.
PE-19-57 63,20 67,50 4,30 0,15 HGZ
PE-19-58 76,10 76,60 0,50 19,37 HGZ
PE-19-59 312,85 323,5010,65 0,99 HGZ
einschließ313,50 314,200,70 8,71 HGZ
l
.
PE-19-60 28,45 29,40 0,95 0,19 HGZ
PE-19-61 298,10 302,504,40 5,10 HGZ
einschließ298,10 298,600,50 40,23 HGZ
l
.
PE-19-62 344,40 354,5010,10 6,49 HGZ
einschließ345,10 345,800,70 52,05 HGZ
l
.
einschließ352,60 353,100,50 44,05 HGZ
l
.
PE-19-63 350,15 357,507,35 3,97 HGZ
einschließ350,15 350,650,50 50,47 HGZ
l
.


Tabelle 3: Ergebnisse der Bohrlöcher PE-19-49 bis PE-19-63 aus der LGZ in der Eastern Gold Zone

Bohrloch  von (m)bis (mLänge (mAu     Zone
) ) (g/t)

PE-19-25EX280 281,5 1,5 0,479 LGZ
T

PE-19-29EX338,5 339,6 1,1 2,044 LGZ
T

PE-19-29EX404 405,5 1,5 5,38 LGZ
T

PE-19-29EX432,5 434 1,5 2,231 LGZ
T

PE-19-37EX416,5 537 120,5 0,774 LGZ
T

einschließ416,5 417,2 0,7 6,75 LGZ
l
.
einschließ449,3 450 0,7 3,26 LGZ
l
.
einschließ495,2 496,5 1,3 2,677 LGZ
l
.
einschließ523,5 537 13,5 4,921 LGZ
l
.
einschließ523,5 524 0,5 16,18 LGZ
l
.
einschließ535,5 537 1,5 37,41 LGZ
l
.
PE-19-38EX469 589,1 120,1 0,532 LGZ
T

einschließ476 476,5 0,5 14,99 LGZ
l
.
einschließ503,1 504,1 1 4,98 LGZ
l
.
einschließ508,5 510 1,5 5,59 LGZ
l
.
einschließ584,95 588 3,05 2,634 LGZ
l
.


Abbildung 4: Längsschnitt der HGZ in der Eastern Gold Zone

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48381/AMEX PR2019-07-23 AMEX Press Release Final_DE_PRCOM.004.jpeg

Abbildung 5: Querschnitt der Eastern Gold Zone mit der Erweiterung der LGZ in der Tiefe

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48381/AMEX PR2019-07-23 AMEX Press Release Final_DE_PRCOM.005.jpeg


Aktueller Stand der Option auf das Konzessionsgebiet Gowan

Ferner gibt Amex bekannt, dass das Unternehmen die Optionsvereinbarung, die es mit 50007223 Ontario Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Pelangio Exploration Inc. (TSX-V: PX) (Pelangio), hinsichtlich des Konzessionsgebiets Gowan abgeschlossen hat (siehe Pressemeldung vom 1. Mai 2017), geändert hat, wonach der Zeitrahmen, in dem das Unternehmen seine Verpflichtungen für den Erwerb sämtlicher Anteile am Konzessionsgebiet Gowan erfüllen kann, verlängert wurde. Die geänderten Bedingungen sehen Folgendes vor:

- die Ausgabe von 10.000 Amex-Aktien als Gegenleistung für die Verlängerung oder eine gleichwertige Barzahlung; und

- die Durchführung von Diamantbohrungen über mindestens 500 m bis spätestens 15. April 2020; und

- die Erfüllung der Verpflichtungen aus der ursprünglichen Optionsvereinbarung plus die Ausgabe von 300.000 Amex-Aktien und die Leistung einer Barzahlung von 15.000 Dollar bis spätestens 5. Mai 2020.

Nach Ausübung der Option durch Amex ist das Konzessionsgebiet Gowan Gegenstand einer NSR-Lizenzgebühr von 2,5 %; Amex kann die NSR-Lizenzgebühr für 1 Millionen Dollar auf 1,5 % reduzieren. Die geänderte Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSXV; alle begebenen Wertpapiere sind an eine Haltedauer von 4 Monaten gebunden.


Qualifizierte Person

Maxime Bouchard, M.Sc.A., P.Geo. (OGQ 1752), und Jérôme Augustin, Ph.D., P.Geo. (OGQ 2134), unabhängige qualifizierte Personen (Qualified Persons) gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101, haben die in dieser Pressemitteilung angegebenen geologischen Informationen geprüft und genehmigt. Das Bohrprogramm und das Qualitätskontrollprogramm wurden von Maxime Bouchard und Jérôme Augustin geplant und geleitet. Das Qualitätssicherungs- und -kontrollprotokoll beinhaltet das Hinzufügen von Leer- oder Standardproben zu durchschnittlich jeder zehnten Probe sowie das regelmäßige Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben, die von Laboratoire Expert während des Analyseverfahrens akkreditiert wurden. Die Goldwerte werden mittels einer Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss geschätzt und Werte über drei Teilen Gold pro Million werden mittels einer Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss von Laboratoire Expert Inc. aus Rouyn-Noranda erneut analysiert. Proben mit sichtbarer Goldmineralisierung werden mittels Metallsiebanalyse analysiert. Zur zusätzlichen Qualitätssicherung und -kontrolle wurden alle Proben vor der Pulverisierung auf 90 Prozent (weniger als zwei Millimeter) gebrochen, um Proben, die grobkörniges Gold enthalten können, zu homogenisieren. Die Kernaufzeichnung und -probenahme wurde von Laurentia Exploration (Maxime Bouchard, M.Sc.A., P.Geo., Jérôme Augustin, Ph.D., P.Geo., und Alizée Lienard, M.Sc.A., GIT) durchgeführt.


Über Amex

Amex Exploration Inc. ist ein Junior-Bergbau- und Explorationsunternehmen, dessen Hauptziel darin besteht, realisierbare Gold- und Basismetallprojekte in den bergbaufreundlichen Rechtsprechungen Quebec und Ontario zu erwerben, zu erkunden und zu erschließen. Amex verfügt über mehrere aussichtsreiche Projekte: das zu 100 Prozent unternehmenseigene Goldprojekt Perron, das 110 Kilometer nördlich von Rouyn Noranda (Quebec) liegt und aus 116 aneinander grenzenden Schürfrechten mit einer Größe von 4.518 Hektar besteht; die zu 100 Prozent unternehmenseigenen Goldkonzessionsgebiete Eastmain River, die aus 135 Schürfrechten mit einer Größe von 7.102 Hektar bestehen; sowie das zu 100 Prozent unternehmenseigene Projekt Cameron in Lebel-sur-Quévillon (Quebec), das aus 263 Schürfrechten mit einer Größe von 14.743 Hektar besteht. Darüber hinaus hat Amex ein Optionsabkommen hinsichtlich des Erwerbs einer 100-Prozent-Beteiligung am Konzessionsgebiet Gowan in der Nähe der Mine Kidd Creek unterzeichnet.



Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Victor Cantore, President und Chief Executive Officer
Amex Exploration: 514-866-8209



Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, erwartet oder ausgeht, dass sie in Zukunft eintreten werden oder eintreten könnten, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das geplante Explorationsprogramm in der ZHG und in der ZLG, die erwarteten positiven Explorationsergebnisse, die Erweiterung der mineralisierten Zonen, den Zeitpunkt der Explorationsergebnisse, die Fähigkeit des Unternehmens, das Explorationsprogramm fortzusetzen, die Verfügbarkeit der erforderlichen Gelder für die Fortsetzung der Explorationen sowie auf die potenzielle Mineralisierung oder die potenziellen Mineralressourcen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen anhand der Verwendung von Begriffen wie werden, sollte, weiterhin, erwarten, schätzen, glauben, beabsichtigen, erwerben, planen oder prognostizieren oder der verneinten Form oder anderen Variationen dieser Begriffe oder einer vergleichbaren Terminologie identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, von denen das Unternehmen viele nicht beeinflussen oder vorhersehen kann und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden, beinhalten unter anderem dass erwartete, geschätzte oder geplante Explorationsausgaben nicht getätigt werden; dass geschätzte Mineralressourcen nicht verzeichnet werden; die Möglichkeit, dass zukünftige Explorationsergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; die allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage, Veränderungen auf den globalen Goldmärkten; die Verfügbarkeit ausreichender Arbeitskräfte und Equipment; Änderung von Gesetzen und Genehmigungsanforderungen; unerwartete Änderungen der Witterungsbedingungen; Rechtsstreitigkeiten und Ansprüche, Umweltrisiken sowie die im Lagebericht (Managements Discussion and Analysis) des Unternehmens identifizierten Risiken. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten Realität werden oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als inkorrekt herausstellen, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den beschriebenen unterscheiden. Die Leser sollten sich daher nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Obwohl das Unternehmen versuchte, die wichtigsten Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die zu einer erheblichen Abweichung der Ergebnisse führen könnten, zu identifizieren, könnte es auch andere Gründe geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Amex Exploration Inc.
Bergbau
A2DJY1
CA03114B1022
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"