Suche
 

Jeff Thomas: Ein Blick in die Zukunft des Goldpreises

27.07.2019
- Seite 2 -
International Man: Sind Sie besorgt darum, dass der Eagle auch einbrechen könnte, wenn der US-Dollar einbricht? Ähnlich wie OPM- und Elemetal-Barren aufgrund des Skandals um Republic unter dem Spot-Preis verkauft wurden?

Jeff Thomas: Nun, erstmal sind OPM und Elemetal Unternehmen, keine nationalen Prägestätten. In einer Krise werden die Produkte nationaler Prägestätten die stärkste Nachfrage besitzen. Glaubwürdigkeit wird dann viel wichtiger sein als die Tatsache, ob eine Münze eine ungewöhnliche Prägung hat oder nicht.

Und was den Dollar angeht ... Gegenüber anderen Währungen befindet er sich aktuell auf einem hohen Niveau. Doch wie Sie wissen, betrachte ich den Dollar als das kleinste Übel. Es wird die letzte Währung sein, die einbrechen wird, doch er wird nichtsdestotrotz zusammenbrechen. Wenn das passiert, dann werden die Käufer aufgrund der Tatsache in Panik verfallen, dass das gesamte Wirtschaftssystem gerade unter ihnen zusammengebrochen ist.

Vergessen Sie nicht, was das mit Leuten anstellt. In derartigen Zeiten vergessen sie das Spekulieren und flüchten sich zur Sicherheit. Dann werden sie sich zu Gold in seinen erkennbarsten Formen wenden, egal ob sich das Land, dessen Prägestätte es geprägt hat, in Schwierigkeiten befindet oder nicht.


International Man: Denken Sie, dass sich Gold bei einer derartigen Panik für 100 Dollar über dem Spot-Preis verkaufen lassen wird? Vielleicht 200 Dollar oder mehr?

Jeff Thomas: Oh, ja - definitiv. Zuerst wird das nicht so sein, doch nachdem der Markt kollabiert ist, werden die Menschen schockiert sein und nicht wissen, was sie tun sollen. Dann wird Gold ansteigen. Je mehr es ansteigt, desto mehr Leute werden sich von ihm angezogen fühlen, bis sich das letztlich zu einem Goldrausch entwickelt. Die "Newbies", die Gold nicht verstehen, werden Einzug halten und den Markt auf dieselbe Art und Weise jagen, wie sie es zuvor mit den Aktien- und Anleihemärkten vor deren Kollaps getan haben. Sie werden nicht verstehen warum Gold ansteigt, also werden sie jeglichen Aufpreis zahlen, um mehr zu kaufen.

Währenddessen werden diejenigen, die Gold halten, davon abgeneigt sein, es zu verkaufen. Es wird immer höhere Aufpreise über dem Spot brauchen, um sie dazu zu veranlassen, das loszulassen, was sie besitzen. Wenn wir uns dann in der Spanne von 5.000 Dollar befinden, werden wir denselben Wahnsinn beobachten können wie während der Tulpenhysterie im 17. Jahrhundert - die Aufpreise variierten stark.


International Man: Haben Sie eine Ahnung, wie hoch der Spot-Preis steigen könnte oder was der höchstmöglichste Aufpreis wäre, den einige Leute bezahlen würden?

Jeff Thomas: Der Spot wird von einer Vielzahl an Faktoren abhängen, wie dem Timing des Kollapses verschiedener Fiatwährungen, der Einführung neuer Fiatwährungen, dem möglichen Aufstieg von Kryptowährungen, die Möglichkeit auf Gold basierter Währungen und der Abhängigkeit von Schwarzmärkten, die auftauchen werden.

Es wäre unklug, Schätzungen darüber anzustellen, wie sich das entwickeln wird. Wir müssen es im Auge behalten; die Weltwirtschaft wird voller Überraschungen stecken.

Ich habe keine Ahnung, was die Höhe der Aufpreise angeht. Ich denke, dass das von dem Ausmaß an Panik abhängig ist. Doch ich erwarte, dass es zu einem Punkt kommen wird, an dem wir alle unsere Köpfe ungläubig darüber schütteln werden, wie extrem manche Käufer sein werden.

Behalten Sie sich im Gedächtnis, dass es sich immer so abspielen wird. Kein großer Bullenmarkt endet mit einem Wimmern. Er endet immer mit einer deutlichen Aufwärtsbewegung. Der Goldrausch wird nicht anders sein. Das Ziel wird es sein, ruhig zu bleiben, während sich das alles abspielt; zu warten, bis alle Preise über ihren innewohnenden Wert gestiegen sind und dann Ihre Position zu verkaufen.

Es wird eine echte Achterbahnfahrt werden, bevor es endet, doch wir werden einige Entwicklungen sehen können, die wir niemals erwartet haben.


International Man: Eine letzte Frage: Folgen Sie den täglichen Preisentwicklungen, um Ihre Entscheidungen bezüglich Gold zu treffen?

Jeff Thomas: Nein, nicht wirklich. Ich habe ein Widget auf meinem Computerbildschirm, das mich jeden Tag auf dem Laufenden hält, aber ich reagiere darauf nicht wirklich. Wenn Gold auf 1.400 Dollar steigt, dann veranlasst mich das nicht dazu, meine Hände freudig aneinander zu reiben. Und ähnlich beeinflusst es mich nicht, wenn die Bullionbanken Gold auf 1.300 Dollar zurückwerfen.

Ich kaufe Gold seit den 1970er Jahren, habe jedoch seit Anfang der 1980er keine Unze davon verkauft.

Es ist ein langwieriges Spiel, was mich betrifft. Ich habe nicht die Veranlagung ein Trader zu sein. Ich glaube stark daran, dass Gold in der kommenden Krise an Wert zulegen wird; wie es über die letzten 5.000 Jahre immer der Fall war. Wenn es Blasenterritorium betritt, werde ich ziemlich viel verkaufen. Währenddessen ist es für mich nicht von Belang, ob es einige hundert Dollar steigt oder fällt.

Ich habe mir noch nie Gedanken darum gemacht, den letzten Dollar aus dem Markt zu pressen. Mein einziger Grund, Reichtum zu besitzen, sind der Komfort und die Freiheit von Sorgen. Meine Position in Gold hilft dabei immens.


© Jeff Thomas



Dieser Artikel wurde ursprünglich am 24. Juli 2019 auf www.internationalman.com veröffentlicht uns exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"