Suche
 

UBS: Gold könnte auf 1.680$ steigen

16.08.2019  |  Redaktion
Einem Bericht der Schweizer Bank UBS zufolge könnte der Goldpreis in den nächsten 18 Monaten um mehr als 10% steigen, so Forbes. "Gold wird bei steigender Rezession, Handelsspannungen und geopolitischen Risiken sowie sinkenden Renditen Gewinne verzeichnen", gibt der Bericht an.

Der Preis für eine Unze des Metalls, der vor Kurzem noch auf 1.520 US-Dollar stand, könnte 2020 um mehr als 10% auf 1.680 US-Dollar steigen, so die Bank. Die UBS stellt erhöhte Unsicherheiten weltweit als Katalysator für die kürzlichen und wahrscheinlich andauernden Anstieg des Goldpreises heraus.

"Marktteilnehmern fällt es immer schwerer Prognosen und Pläne für die Zukunft zu erstellen. In diesem Umfeld steigender Unsicherheiten und sinkender Opportunitätskosten für den Besitz von Gold, sticht das gelbe Metall als saubere Lösung hervor, eine strategische Position einzunehmen, sowohl für institutionelle Investoren als auch den offiziellen Sektor", so Joni Teves, Strategin bei UBS.

Teves zufolge strömten Investoren in letzter Zeit verstärkt in ETFs und Goldfutures, sodass deren Volumen nun auf "einem neuen Allzeithoch" seien. Und das Goldfieber soll noch anhalten. Sie schreibt dazu: "Wir denken, dass eine größerer Positionierung in Gold noch nicht ausgelastet ist und besonders im Vergleich zu Investorallokationen in anderen Anlageklassen verhalten aussieht."

Der Bank zufolge sollte der Goldpreis nächstes Jahr im Durchschnitt 1.550 US-Dollar je Unze betragen; 100 US-Dollar mehr als ihre vorherige Prognose von 1.450 US-Dollar. Allerdings sehe die Bank durchaus Aufwärtspotenzial bis 1.680 US-Dollar je Unze Gold.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"