Suche
 

Unsicherheit unterstützt Goldpreis; Maßnahmen gegen Rezession erwartet

16.08.2019  |  Redaktion
Der Aktienmarkt erholte sich heute, doch die Sorgen um den Handelskrieg zwischen USA und China bleiben weiterhin bestehen, nachdem China neue Gegenmaßnahmen gegen die neuen US-Zölle angedroht hat, so berichtet Investing.com. Zudem würden aktuell stattfindende Proteste in Hongkong die Beziehung zwischen den beiden Ländern weiter verkomplizieren.

Investoren warten nun auf eine deutlichere Lockerung seitens der Zentralbanken, vor allem durch die US-amerikanische Federal Reserve, bevor sie sich letztlich deutlicher gegenüber dem gelben Edelmetall positionieren werden. Der Vorsitzende der Fed, Jerome Powell, wird am 23. August eine Ansprache in Jackson Hole, Wyoming halten, bei der die Herausforderungen der Geldpolitik angesprochen werden sollen.

"Die allgemeine Unsicherheit des Handelskonflikts ist hoch und wir erwarten in den nächsten Wochen und Monaten zudem Zentralbankmaßnahmen gegen eine mögliche Rezession", erklärte Norbert Ruecker von Julius Baer. "Das sollte den Goldpreis auf seinem aktuellen Niveau unterstützen."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Seminare
Meistgeklickte Artikel
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"