Suche
 

Inflationsschutz mit Aktien? Eher der Weg zur totalen Wertvernichtung!

20.08.2019  |  Jan Kneist
Egon von Greyerz von Matterhorn Asset Management AG stellt sich den Fragen von Jan Kneist.

Gold schiebt sich über 1.500 Dollar, US Aktien brechen stark ein. Dunkle Vorzeichen für den Herbst. Immer mehr negativ rentierliche Bonds sprechen für Gold. Sind Standardaktien ein Vermögensschutz in der Hyperinflation? Weimar-Deutschland beweist das Gegenteil! Aber die Weimarer Republik war in einer Sondersituation. Diesmal wird die Geldvernichtung global stattfinden. Es gibt keinen anderen Vermögensschutz als physisches Gold.



Aus dem Inhalt:
  • 1:00 Große Bewegung beim Gold auf 1.535 Dollar, US Renditen komplett negativ
  • 2:00 Gold ist in den meisten Währungen am Rekordhoch, sogar in Euro!
  • 2:55 Wilde Börsenschwankungen gingen dem Crash von 1987 voraus
  • 3:55 US Aktien sind völlig überteuert, teurer als 1987, 2000 und 2007
  • 5:20 Gelddrucken wird den Markt nicht retten
  • 6:05 Negative Zinsen in USA? Möglich!
  • 6:25 Anleihen mit negativer Rendite, ein Widerspruch in sich!
  • 7:10 Zusammenbruch des Anleihemarktes wird Zinsen über 20% treiben
  • 7:30 Was passiert mit Aktien während einer Hyperinflation?
  • 7:55 Deutsche Aktien in Papiermark, nur aufwärts
  • 8:50 Starker nominaler Anstieg, aber realer Verlust von bis zu 97%!
  • 9:45 Standardaktien vernichten in einer Hyperinflation das Vermögen!
  • 10:30 Die Situation der deutschen Industrie war speziell
  • 11:00 In der kommenden Inflation wird es anders laufen, einbrechende Verkäufe
  • 12:30 Nur Gold ist keine Verbindlichkeit eines Dritten
  • 13:10 Börsenwert US Aktien - 75 Billionen USD, globale Anleihen 100 Billionen Dollar
  • 13:45 Dem gegenüber stehen 880 Mrd. Dollar Investmentgold (ca. 20.000 t)
  • 14:20 Globale Verschuldung: 250 Billionen Dollar
  • 15:00 Der Geldzusammenbruch wird die Asset-Blasen einstürzen lassen


© Jan Kneist
Metals & Mining Consult Ltd.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"