Suche
 

Gold und Frachtindex deuten auf Rally der Industriemetalle hin

24.08.2019  |  Steve Saville
[Dieser Artikel ist ein Auszug aus einem vorherigen TSI-Kommentar]

Gold tendiert dazu, den Industriemetallsektor mit mittelfristigen Böden anzuführen; der Goldpreis in US-Dollar tendiert also dazu, einen mittelfristigen Boden zu bilden und dann vor dem Industrial Metals Index (GYX) einen Aufwärtstrend zu beginnen, der mehrere Quartale (oder mehrere Jahre) andauert. Beweise dafür kann man im unten folgenden Chart sehen, in dem der Goldpreis in US-Dollar mit dem GYX verglichen wird. Spezifische Beispiele sind:
  • Der Goldpreis kehrte sich im April 2001 nach oben um und der GYX tat dasselbe im November desselben Jahres.
  • Der Goldpreis kehrte sich von Oktober bis November 2008 nach oben um und der GYX tat dasselbe von Februar bis März 2009.
  • Der Goldpreis kehrte sich im Dezember 2015 nach oben um und der GYX folgte im Januar 2016.
Der kürzliche mittelfristige Boden des Goldes trat im August 2018 auf. Seitdem ist das Metall nach oben tendiert und in den letzten zwei Monaten hat dieser Trend an Fahrt aufgenommen. Der GYX verzeichnete bis Juni 2019 hingegen niedrigere Tiefs. Es ist zu früh, um sagen zu können, ob das Tief des GYX im Juni 2019 von der mittelfristigen Variante war. Egal ob der Index innerhalb der nächsten Monate ein neuen Tief verzeichnen wird, oder nicht, die Performance des Goldmarktes deutet darauf hin, dass der Industriemetallsektor vor Ende dieses Jahres eine mittelfristige Rally starten wird.

Open in new window

Der Baltic Dry Index (BDI) deutet ebenfalls auf eine Industriemetallrally hin.

Der BDI ist ein Index der Frachtkosten von trockenen Massengütern. Ich verwende ihn allgemein nicht als wirtschaftlichen oder finanziellen Indikator, da er von vielen Angebotsveränderungen der Frachtkapazität beeinflusst wird, wie Veränderungen bei der weltweiten Nachfrage nach Rohstoffen. Doch die mittelfristigen Trends des BDI entsprechen oftmals den mittelfristigen Trends des Industrial Metals Index (GYX). Lange kurzfristige Abweichungen zwischen BDI und GYX sind also tendenziell wichtig, wobei einer der beiden in kurzer Zeit eine nachfolgende Aufholbewegung verzeichnet.

Wie im folgenden Chart dargestellt, ist über die letzten vier Monate eine große Abweichung aufgetreten, da der BDI auf ein 5-Jahreshoch gestiegen ist und der GYX weiterhin nahe seines 2-Jahrestiefs feststeckte. Diese Abweichung könnte entweder durch einen starken Einbruch des BDI oder durch eine deutliche Rally des Industriemetallsektors geschlossen werden. Ich erwarte letzteres.

Open in new window


© Steve Saville
www.speculative-investor.com



Regelmäßige Finanzmarktprognosen und -analysen stehen auf unserer Webseite www.speculative-investor.com zur Verfügung. Zurzeit bieten wir keine kostenlosen Probeabos an, aber Gratisbeispiele unserer Arbeit (Auszüge aus unseren regelmäßig erscheinenden Kommentaren) können Sie unter www.speculative-investor.com/new/freesamples.html abrufen.

Dieser Artikel wurde am 20. August 2019 auf www.tsi-blog.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Weitere Artikel des Autors


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"