Suche
 

Fed-Protokoll: Kein Plan für Reihe an Zinssenkungen

22.08.2019  |  Redaktion
Das Protokoll des Juli-Treffens der Federal Reserve, das gestern veröffentlicht wurde, zeigt, dass die Zentralbank weitere wirtschaftliche Daten auswerten muss, um die zukünftige Richtung der Geldpolitik bestimmen zu können, so berichtet Investing.com.

"Die Mitglieder stimmen allgemein zu, dass es wichtig sei, eine Optionalität beizubehalten, eine zukünftige Zielspanne für den US-Leitzins zu setzen und, allgemeiner, dass kurzfristige Anpassungen der Geldpolitik angemessen von der Bedeutung der Informationen der wirtschaftlichen Prognose abhängen", so erklärte die Zentralbank.

Zudem hätten die meisten Fed-Offiziellen die geldpolitische Lockerung, die man im Juli beschlossen hatte, als "Teil einer Rekalibrierung der politischen Haltung oder mittelzyklische Anpassung" angesehen, ohne einem aggressiven, nachfolgenden Plan weiterer Zinssenkungen zuzustimmen.

Die Rede des Fed-Vorsitzenden, Jerome Powell, findet am Freitag statt; dort soll er ein weiteres Update zur zukünftigen Geldpolitik liefern.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"