Suche
 

Agnico Eagle - Auch ein Adler braucht eine Pause!

23.08.2019  |  Robert Schröder
Der gesamte Edelmetallmarkt läuft seit Juni wie eine Eins. Der Goldpreis stand bereits über 1.500 USD und damit so hoch wie vor fast 6 ½ Jahren nicht mehr. Entsprechend haben auch die Goldminenaktien stark angezogen. Agnico Eagle Mines Ltd. zum Beispiel ist in diesen Wochen so stark, dass die Aktie sogar schon die Hochs aus dem Sommer 2016 überboten hat und mit Kursen von über 60 USD auf den höchsten Stand seit Oktober 2011 gestiegen ist. Kennen Sie eine Minenaktie, die das bisher geschafft hat? Trotz dieser neuen Höchststände sollten Aktionäre jedoch die derzeitigen Risiken nicht vollständig ausblenden!

Open in new window

Gegenüber der letzten Einschätzung vom 1. Juni "Agnico Eagle - Wie weit kann der Adler fliegen?" hat sich der Performance-Abstand zum HUI-Index weiter verbessert. Zudem ging der Plan von direkt steigenden Kursen auf. Zitat: "Die charttechnische Verfassung ist damit weiter gut und solide. Sobald die Marke von 45 USD überwunden werden kann, steht anschließend gleich die 50 USD Marke zur Diskussion. Anleger sollten aber noch nicht zu viel von ihrer Lieblingsaktie erwarten!"

OK, die Erwartungen wurden in Bezug auf den letzten Satz deutlich übertroffen. Es war nicht abzusehen, dass die Aktie derartig schnell und stark steigen würde. Dennoch ist Agncio Eagle allein seit Mai um 50% und seit September 2018 sogar um 88% gestiegen. Das rächt sich jetzt.

Open in new window

Achten Sie zunächst auf den RSI-Indikator. Dieser steht aktuell auf Wochenbasis bei über 83. Werte ab 70 zeigen einen überkauften Zustand an. Zuletzt wurde ein vergleichbarer Wert im Jahre 2006 erreicht!

Zudem sieht die Überwindung der roten Widerstandslinie in Kombination mit den 2016er Hochs bislang noch nicht allzu nachhaltig aus. Das Hoch aus dem August 2016 wurde lediglich um 0,88% überboten. Ein nachhaltiger Ausbruch sieht anders. Es könnte eben auch ein klassischer Fehlausbruch sein.

Auch wenn Aktionären und Anlegern die Hausse 2.0, also die zweite große Aufwärtsbewegung seit dem Crash-Tief im Jahre 2015, gegönnte sei, sollten sie nicht glauben, dass die Bäume bei Agnico Eagle jetzt in den Himmel wachsen werden. Gewinnsicherung und konsequentes SL nachziehen ist das Gebot der Stunde. In wenigen Wochen werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit sehen warum.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com



Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Agnico Eagle Mines Ltd.
Bergbau
860325
CA0084741085
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"