Suche
 

Lunar-III-Serie: "Year of the Mouse" - Silbervariante

09.09.2019  |  Redaktion
Open in new windowNach dem großen Erfolg der ersten zwei Lunar-Serien von 1996 bis 2007 und 2008 bis 2019 beginnt die australische Prägestätte Perth Mint mit dem Jahr 2020 die dritte Serie der Lunar-Münzen in Gold und Silber. Außerdem führt die Prägestätte erstmalig eine Platinmünze der Lunar-III-Serie ein.

Die aktuellen Anlagemünzen der australischen Perth Mint sind die Känguru- und Lunar-Münzen in Gold sowie die Kookaburra-, Koala-, Lunar- und die Känguru-Münzen in Silber. Des Weiteren sind diese neue Varianten der Lunar-Münze "Year of the Mouse" in Gold und Silber auch in Polierter Platte erhältlich sein.

Die Silbermünze wird ab dem 9. September 2019 erhältlich sein, anders als die PP-Version, die ab dem 3. September käuflich zu erwerben sind.

Heute enthüllte die australische Prägestätte das erste Motiv der neuen "Australian Lunar Series III", die Maus. Die Silbermünze mit einem Feingewicht von 1 Unze hat denselben Durchmesser wie die 1-Unzen-schwere Münze der Lunar-I-Serie, 40,6 mm. Somit ist sie 5 mm kleiner als die 1-Unzen-Silbermünze der Lunar-II-Serie.

Dem chinesischen Mondkalender entsprechend zeigen die Goldmünzen mit der Maus, das erste von insgesamt zwölf Tierkreiszeichen. Auf jeder Silbermünze ist eine Maus zwischen Weizenhalmen abgebildet. Zudem befindet sich auf der Motivseite der Münze das chinesische Schriftzeichen für "Maus" und das Prägezeichen der Perth Mint "P".

Unter dem chinesischen Schriftzeichen befindet sich der Schriftzug und das Jahr "MOUSE 2020"; in der Lunar-Serie-II wurde das jeweilige Tierkreiszeichen noch in einer Rundschrift mit dem Zusatz "Year of the ..." am unteren Münzrand angegeben und die Jahreszahl befand sich auf der Vorderseite.

Open in new window

Die Vorderseite der Münze ziert ein von Jody Clark angefertigtes Portrait von Königin Elizabeth II.. Die Portraits auf den Vorderseiten der ersten beiden Lunar-Serien stammten von Raphael Maklouf und Ian Rank-Broadley. Des Weiteren steht auf dem Rand der Vorderseite das Feingewicht, die Feinheit und der Nennwert der Münze. Eine Jahreszahl, wie es in der Lunar-II-Serie der Fall war, befindet sich hier nicht mehr.

Auf den Kehrseiten aller Silbermünzen, mit Ausnahme der 10-Kilo-Münze, ist ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal mithilfe eines Mikrolasers eingraviert; dieses ist nur unter einer Lupe sichtbar.

Silbermünzen wurden 99,99% purem Silber angefertigt und sind zu Gewichten von 10 Kilo, 1 Kilo, 5 Unzen, 2 Unzen, 1 Unze und ½ Unzen erhältlich. Die Anzahl der Münzen zu 10 Kilo sind auf 100 Stück limitiert, während die Anzahl der 1 Unzen Münzen auf 300.000 begrenzt ist. Die Lieferung erfolgt in einer schützenden Kapsel.

Open in new window


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"