Suche
 

IAMGold mit Abweisung am Trendkanal?

04.09.2019  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen IAMGold Corp. konnte den August, im Anschluss an die beiden vorherigen Performancemonate, zwar bullisch beenden. Jedoch die Unsicherheit sichtlich spürbar war. Neben dem bisherigen Hadern zeigen sich im großen Chartbild auch zwei Widerstände, welche die Spannung im frisch begonnenen Handelsmonat hochhalten dürften. Schauen wir daher im Fazit auf die möglichen Tendenzen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Unterhalb des Horizontalwiderstands bei 4,05 USD kann die Aktie durchaus noch ein wenig seitwärts konsolidieren. Wichtig hierbei nicht unter die Marke von 3,40 USD zu fallen. Oberhalb dessen bleibt die Lage folglich bullisch und ein früher oder später startender Ausbruch über 4,05 USD dürfte weitere Zugewinne versprechen. Speziell ein Tagesschlussstand, über dem Hoch vom 7. August bei Notierungen über 4,16 USD, dürfte die nächste Aufwärtsbewegung zünden.

Anschließende Kurssteigerungen bis 5,00 USD und speziell zum nächsten Widerstandsbereich bei 5,25 USD lassen sich im weiteren Verlauf ableiten, bevor darüber Kurse jenseits von 6,00 USD je Anteilsschein erwartet werden sollten.

Kritisch wäre demgegenüber ein Wiedereintauchen in den Abwärtstrendkanal. Hierbei könnte sich die Geschichte des letzten Jahres wiederholen und für stärkere Rücksetzer sorgen. Ein Rückgang unter 3,40 USD darf daher als Zeichen der Schwäche verstanden werden, sodass in der Konsequenz weitere Anschlussverluste bis 3,18 USD und darunter bis hin zur Unterstützung bei 2,75 USD einkalkuliert werden müssten.

Unterhalb davon wäre ein Test des Jahrestiefs bzw. der voranliegenden Nachfragezone bei 2,32 USD zu erwarten. Die Lage in diesem Fall dann auch wieder klar bärisch und somit sollten neue Reaktionstiefs nicht überraschen. Dieses Szenario bleibt jedoch aufgrund des stabil wirkenden Goldpreises eher Plan B.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Ein Anstieg über 4,05 USD dürfte die Bullen direkt Reanimieren, sodass im weiteren Verlauf Zugewinne bis 5,00 USD und darüber bis zum Widerstand bei 5,25 USD möglich werden. Oberhalb von 5,25 USD erscheinen dann sogar mittelfristige Kurse jenseits der 6,00-USD-Marke denkbar.


Short Szenario:

Eine Ausdehnung der aktuellen Konsolidierung könnte sich ohne wirklich bärische Tendenz bis in den Bereich nahe der Marke von 3,40 USD fortsetzen. Ein Verkaufssignal wäre nämlich erst bei einem deutlichen Rückgang unter 3,40 USD gegeben. In diesem Kontext dann Abgaben bis 2,75 USD bzw. tiefer bis zur Unterstützung bei 2,32 USD einzuplanen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
IAMGold Corp.
Bergbau
899657
CA4509131088
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"