Suche
 

"Giftige" Vermögenswerte - USA vs. Europa

10.09.2019  |  Redaktion
Martin Armstrong kommentierte Godfrey Blooms Rede im europäischen Parlament in einem kürzlichen Artikel, den er auf Armstrong Economics veröffentlichte. Dabei erklärte er, dass es inkorrekt sei, die Insolvenz der europäischen Banken dem Reservebankwesen zuzuschreiben.

US-Banken hätten aufgrund des Troubled Asset Relief Program (TARP) überlebt und würden deshalb auch florieren. Die US-Regierung hätte "giftigen Finanzmüll", den sie erschaffen hatte, aufgekauft, also kamen die Banker erneut damit davon.

In Europa wurde die Erschaffung nationaler europäischer Schulden durch das Design des Euros vermieden. So konnten keine Bailouts stattfinden, da dies bedeuten würde, dass Geld von einem Land ins andere fließen müsse, um deren Banken zu retten. Demnach steht der "giftige Finanzmüll" von 2007 noch immer in ihren Bilanzen.

Die Zentralbanken manipulieren die Zinsen künstlich nach unten, um die Banken zu retten, doch diese quantitative Lockerung ist nicht nur gescheitert, sondern hat auch noch die Bühne für das nächste finanzielle Desaster bereitet: der Zusammenbruch der staatlichen und privaten Rentenfonds. Diese Fonds werden reguliert und müssen Staatsschulden besitzen, da diese "risikofrei" seien, wie behauptet wird.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"