Suche
 

Eldorado Gold kehrt nach 300% um

19.09.2019  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen Eldorado Gold Corp. verzeichnete bis zum Reaktionshoch dieser Tage bei 10,09 USD eine grandiose Performance von beinahe punktuellen 300%. Aktuell verlor die Aktie demgegenüber bereits 11,64% im September und scheiterte somit am Ausbruchsversuch, die langfristige Abwärtstrendlinie seit 2011 zu durchbrechen. Wie es nunmehr weitergehen könnte, erfahren Sie wie immer an dieser Stelle im Nachgang.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Aufgrund des intakten Abwärtsimpulses sollten weitere Rücksetzer einkalkuliert werden. Im Zuge dessen sollten durchaus weitere Abgaben bis zur Unterstützungszone von 7,35 bis 7,00 USD je Anteilsschein einkalkuliert werden, bevor die Bullen wieder an Fahrt gewinnen könnten. Die Chancen einer baldigen bzw. dortigen Stabilisierung stehen jedenfalls günstig und somit könnte es in naher Zeit eine Kaufchance geben. Der bullisch ausgerichtete Marktteilnehmer erwartet in der Konsequenz eine erneute Attacke auf die Marke von 10,00 USD bzw. der primären Abwärtstrendlinie.

Ein Ausbruch auf Wochenschlussstandbasis über 10,09 USD dürfte dabei weiteres Potenzial auf der Oberseite freigeben, sodass mittelfristig durchaus Notierungen im Bereich von 13,00 bzw. 13,50 USD möglich erscheinen.

Unterhalb von 6,50 USD wird es hingegen düster. Denn mit der dann klar erfolgten Unterschreitung der Unterstützung von 7,00 USD wäre eine Ausdehnung der gestarteten Verlustserie bis mindestens 5,65 USD denkbar. Unterhalb dessen müsste man sogar, mitsamt Unterschreitung des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts (EMA aktuell bei 5,99 USD), von einer stärkeren Korrektur bis zum Bereich von 4,50 USD bzw. darunter bis hin zu runden Marke von 4,00 USD rechnen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen sollten wachsam sein. Denn in Kürze könnte die Nachfrage nach den Papieren wieder steigen, sofern die Unterstützungszone von 7,00 bis 7,35 USD erneut bestätigt werden kann. In der Konsequenz wäre eine erneute Attacke auf die Marke von 10,00 USD zu erwarten, bevor darüber und mittelfristig das Niveau von 13,00 USD interessant werden sollte.


Short Szenario:

Ein Test der Zone von 7,00 bis 7,35 USD ist anzunehmen. Bleibt der Verkaufsdruck jedoch auch dort ungebrochen, so müsste man sich speziell mit Notierungen unterhalb von 6,50 USD, auf eine Ausdehnung der Korrektur bis mindestens 5,65 USD einstellen. Unterhalb dessen wäre das Niveau bei 4,50 USD bzw. darunter die Marke bei 4,00 USD zu nennen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Eldorado Gold Corp.
Bergbau
A2PA9H
CA2849025093
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"