Suche
 

Pan American Silver mit Rückschlag, jedoch …

08.10.2019  |  Christian Kämmerer
… zeigt sich bei der kanadischen Silbermine Pan American Silver Corp. eine äußerst interessante Ausgangslage. Denn mit der Kursschwäche des Vormonats von mehr als -20 % signalisierte sich doch enormer Verkaufsdruck. Diese Abgaben führten die Anteilsscheine jedoch in eine charttechnisch äußerst interessante Situation auf welche wir im Nachgang näher eingehen werden. Mehr dazu im Anschluss an die großen Big-Picture-Charts.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Im Zuge der Kursschwäche setzte das Minenunternehmen bis zur bereits früher sehr interessanten Marke von 16,00 USD zurück. Dieser Bereich erwies sich schon als interessante Nachkauf- bzw. Einstiegschance und exakt so stellt sich die gegenwärtige Situation auch dar. Ggf. erlebt man nochmals kleine Dips in Richtung 15,50 USD um wirkliche Unsicherheit zu schüren, bevor es dann im Nachgang zu einer Aufwärtswelle in Richtung von 18,00 USD und mehr kommen könnte.

Zumindest eine erneute Attacke auf den Widerstand bei 18,30 USD darf durchaus einkalkuliert werden. Sollte es dabei zu einer erneuten Überwindung kommen, erscheint neben dem Anstieg bis zum letzten Reaktionshoch vom 3. September bei 19,48 USD, ein Sprung bis zur 20,00 USD-Marke denkbar. Eine Etablierung darüber würde der Aktie mittel- bis langfristig sichtlichen Auftrieb bescheren. Zu diesen Perspektiven kommen wir dann definitiv zeitnah bei entsprechender Signallage.

Doch was wenn sich die aktuell positiven Rahmenbedingungen umkehren? Diese Option sollte man bei Abgaben unter 15,50 USD durchaus berücksichtigen. Nachfolgende Verluste bis 15,00 USD und tiefer bis 14,50 USD wirken dabei keineswegs unrealistisch. Die Anspannung der Lage dementsprechend und so schützt einzig die runde Marke von 14,00 USD vor sich dann möglicherweise noch größer ausdehnenden Verlustserien.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Aktuell wieder sehr spannend sollte man sich diese Aktie definitiv auf die Watchlist packen. Eine weitere Stabilisierung rund um 16,00 USD verschafft eine ideale Ausgangsbasis, um im weiteren Verlauf das Widerstandsniveau bei 18,30 USD und dem folgend die Marke von 20,00 USD je Anteilsschein zu attackieren.


Short Szenario:

Die laufende Verlustphase kann sich durchaus weiter fortsetzen und so wäre ein nochmaliger Rückgang unter 15,50 USD durchaus als Chance für alle Short-Seller im Rahmen einer weiteren Kursschwäche bis 15,00 bzw. 14,50 USD anzusehen. Wirklich kritisch bzw. chancenreich für die Bären wäre es allerdings erst bei einem klaren Einbruch unter 14,00 USD.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Pan American Silver Corp.
Bergbau
876617
CA6979001089
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"