Suche
 

Andy Hecht: Vier grundlegende Gründe für den Gold- & Silberkauf

15.10.2019  |  Presse anonym
Anfang Juni und den September hindurch befanden sich Gold- und Silberpreise zurück im bullischen Modus. Der Goldpreis stieg auf seinen höchsten Wert seit 2013 und Silber auf seine höchste Spitze seit 2016. Die Goldfutureskontrakte stiegen auf ein Hoch bei knapp 1.560 Dollar je Unze; Silber bildete eine Spitze bei knapp 19,54 Dollar.

Märkte bewegen sich selten in einer geraden Linie und Korrekturen können für Bullenmärkte gesund sein. Ein Preisrückzug mistet abgestandene Long-Positionen aus und schafft ein Umfeld, das neue Käufer anlockt. Einige Marktanalysten und Trader glauben, dass die beiden Edelmetalle eine tiefere Korrektur durchleben werden und dass niedrigere Preise am Horizont sind.

Ich denke, dass jegliche Preisschwäche an den Gold- und Silbermärkten eine Kaufgelegenheit darstellen wird. Ich bleibe bullisch gegenüber den beiden Metallen, die als weltweit älteste Art der Währung bekannt sind. Gold und Silber sind Tauschmittel, die bereits länger existieren, als jegliche andere Zahlungsmittel, die in der heutigen Welt zirkulieren befinden.


Gold und Silber korrigieren Ende Q3

Gold- und Silberpreis erreichten zu Beginn September beide Spitzen und korrigierten den letzten Monat hinweg.

Open in new window
Quelle: CQG


Der Tageschart der Dezember-Goldfutures an der COMEX hebt die korrektive Bewegung hervor, die den Preis des gelben Edelmetalls von seinem Hoch bei 1.566,20 Dollar am 2. September auf ein Tief bei 1.465 Dollar am 1. Oktober brachte. Die Abnahme um 6,5% brachte den Preis knapp unter den Mittelpunkt des Breakout-Punktes bei 1.377,50 Dollar verglichen mit dem Hoch Anfang September. Die Dezember-Futures verblieben am Freitag, den 4. Oktober, bei 1.512,90 Dollar je Unze; ein Anstieg von 3,3% vom Tief am 1. Oktober.

Open in new window
Quelle: CQG


Der Tageschart der Dezember-Silberfutures an der COMEX illustriert die Abnahme von den 19,75 Dollar je Unze am 4. September auf ein Tief von 16,94 Dollar am 1. Oktober. Der Rückgang um mehr als 14% war eine Erinnerung daran, dass der Silbermarkt üblicherweise volatiler ist als der Goldmarkt. Die Dezember-Silberfutures blieben am 4. Oktober bei 17,625 Dollar, etwas mehr als 4% über dem Tief vom 1. Oktober.

Ich denke weiterhin, dass den Gold- und Silbermärkten weitere Aufwärtsbewegungen bevorstehen.


Grund 1: Die Zinsen sind auf dem Weg nach unten

Die US-amerikanische Federal Reserve hat die kurzfristigen Leitzinsen seit dem 31. Juli bereits um 50 Basispunkte gesenkt. Zeitgleich beendete die Zentralbank ihr Programm zur Normalisierung ihrer Bilanz, das die Zinsen entlang der Renditekurve weiter nach oben gedrückt hatte. Sorgen um die Weltwirtschaft werden wahrscheinlich weiterhin Abwärtsdruck auf die US-Zinsen ausüben. Ende der letzten Woche ging der allgemeine Marktkonsens davon aus, dass es bis Ende 2019 noch zwei weitere Zinssenkungen um 25 Basispunkte geben wird.

Open in new window
Quelle: CQG


Der Tageschart der Futureskontrakte über die 30-jährigen US-Staatsanleihen zeigt, dass die langfristige Anleihe von 157-17 am 13. September auf ein Hoch bei 165-03 am 3. Oktober gestiegen ist. In den USA fallen die Zinsen entlang der Renditekurve.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"